Diebe von Kreditkartendaten erweitern Tech-Portfolio

Bitdefender_News
Anzeige

Beitrag teilen

News Alert Bitdefender: Diebe von Kreditkartendaten erweitern ihr Tech-Portfolio. FIN8-Gruppe nutzt seit Kurzem die Backdoor BADHATCH mit erweiterten Funktionalitäten und verbesserter Tarnung.

Die Cyberkriminellen der FIN8-Gruppe haben die Möglichkeiten des Backdoor-Toolkits BADHATCH für ihre Zwecke erweitert und greifen Unternehmen mit neuen Varianten gezielt an. Die Experten der Bitdefender Labs konnten feststellen, dass die Gruppe nach einer Pause von etwa eineinhalb Jahren in mehreren Ländern wieder aktiv ist. Ins Visier dürfte gezielt der Einzelhandel sowie das Hotel- und Gaststättengewerbe geraten.

Anzeige

Hackergruppe FIN8 verstärkt aktiv

Die Hackergruppe FIN8 ist seit 2016 aktiv und hat sich laut MITRE auf den Diebstahl von Kreditkartendaten von POS-Systemen spezialisiert. Dazu nutzt die Gruppe zahlreiche unterschiedliche Angriffsvektoren, darunter seit 2019 eine funktionsreiche Malware namens BADHATCH. Spear-Phishing-Kampagnen der Gruppe zielen außerdem auf den Einzelhandel sowie auf Hotels und Gaststätten ab. Aktuell finden sich auch Versicherungen oder Unternehmen aus der Chemieindustrie unter den Opfern der neuen Variante.

Neue Varianten von Backdoor BADHATCH

Seit April 2020 konnte Bitdefender drei Varianten der fortschrittlichen Backdoor BADHATCH entdecken. Die Hacker von FIN8 können bei erfolgreichem Angriff Daten zu Kreditkartenvorgängen am Point-of-Sale stehlen. Zu den neuen Funktionalitäten der dritten Generation des Toolkits gehören unter anderem:

Anzeige

  • das unerlaubtes Aufzeichnen von Bildschirminhalten, Proxy-Tunnel und eine Fileless Ausführung,
  • sowie ein besserer Schutz gegen Abwehrsoftware. Powershell-Kommandos werden nun mit TLS unter Missbrauch des sslip.io-Dienstes verschlüsselt.

Handlungsempfehlungen gegen FIN8

Wie die meisten hartnäckigen und geschickten Cyberkriminellen verbessert auch FIN8 ständig seine Tools und Taktiken, um nicht entdeckt zu werden. Bitdefender empfiehlt, die folgenden Maßnahmen zu ergreifen, um die Auswirkungen von Finanz-Malware zu minimieren:

  • Das POS-Netzwerk vom Netzwerk trennen, das von Mitarbeitern oder Gästen genutzt wird.
  • Schulungen zum Thema Cybersicherheit für Mitarbeiter durchführen, damit sie Phishing-E-Mails erkennen können.
  • E-Mail-Sicherheitslösung anpassen, dass bösartige oder verdächtige Anhänge automatisch entfernt werden.
  • Bedrohungsdaten in das bestehende SIEM oder in die Sicherheitskontrollen für relevante Indikatoren der Kompromittierung integrieren.
  • Kleine und mittelständische Unternehmen ohne eigenes Sicherheitsteam sollten die Auslagerung von Sicherheitsoperationen an Anbieter von Lösungen für Managed Detection and Response in Betracht ziehen.

Ein Whitepaper von Bitdefender Labs beschreibt die Unterschiede zwischen den drei BADHATCH-Versionen und die derzeit bekannten Kompromittierungsindikatoren.

Mehr zum Whitepaper bei Bitdefender.com

 


Über Bitdefender

Bitdefender ist ein weltweit führender Anbieter von Cybersicherheitslösungen und Antivirensoftware und schützt über 500 Millionen Systeme in mehr als 150 Ländern. Seit der Gründung im Jahr 2001 sorgen Innovationen des Unternehmens regelmäßig für ausgezeichnete Sicherheitsprodukte und intelligenten Schutz für Geräte, Netzwerke und Cloud-Dienste von Privatkunden und Unternehmen. Als Zulieferer erster Wahl befindet sich Bitdefender-Technologie in 38 Prozent der weltweit eingesetzten Sicherheitslösungen und genießt Vertrauen und Anerkennung bei Branchenexperten, Herstellern und Kunden gleichermaßen. www.bitdefender.de


 

Passende Artikel zum Thema

Fünf Säulen einer sicheren Netzwerkebene

Das mit der Pandemie verschärfte mobile Arbeiten stellt auch die Netzwerksicherheit vor große Probleme. Es hat neue Risiken verursacht und ➡ Weiterlesen

EDR: Kommissar Threat Hunter

Menschen sind noch immer der wichtigste Faktor zur Prävention und Abwehr von Cyber-Attacken. Keine Cyber-Security kann jeden Angriff abwehren und ➡ Weiterlesen

Fehlkonfigurationen laden Cyber-Kriminelle ein

Fehlkonfigurationen öffnen Cyber-Kriminellen Tür und Tor zum Netzwerk. Eine Risikoanalyse aller Endpunkte kann dabei helfen, den Blick auf diese Schwachstellen ➡ Weiterlesen

Bitdefender: EDR für große Unternehmen und MSPs

Cloudbasierte Stand-Alone-Lösung für Cloud- und On-Premise-Umgebungen – GravityZone-Plattform weiter ausgebaut. EDR für große Unternehmen und MSPs. Mit Bitdefender EDR präsentiert ➡ Weiterlesen