Derzeit täglich etwa 5.500 Emotet-Angriffe

Kaspersky_news
Anzeige

Beitrag teilen

Aktuelle Kaspersky-Zahlen zeigen, dass derzeit täglich etwa 5.500 Emotet-Angriffe erfolgen. Denis Parinov und Oleg Kupreev, Sicherheitsexperten bei Kaspersky, kommentieren die neuen Angriffsaktivitäten wie folgt.

„Wir verfolgen die Aktivitäten von Emotet bereits lange. Kürzlich haben wir tatsächlich neue Samples dieser Familie ‚in the wild‘ beobachtet, aber im Moment gehen wir nicht davon aus, dass die Angriffe so massiv sind wie vor der Verhaftung der Emotet-Hintermänner. Derzeit sehen wir etwa 5.500 Angriffe täglich. Des Weiteren sehen wir schädliche Dokumente, die als Downloader fungieren (Microsoft-Word-Dokumente, Dokumentenarchive, Links zu solchen schädlichen Dokumenten). Wir werden die neue Aktivität von Emotet aufmerksam verfolgen.“

Anzeige

Kaspersky erkennt und verfolgt Emotet

Kaspersky-Produkte erkennen und blockieren sowohl Trickbot (Trojan-Banker.Win32.Trickster), das Botnetz, das zum Herunterladen der Malware verwendet wird, als auch Emotet (Trojan-Banker.Win32.Emotet).

Anzeige

Auch das BSI hat bereits eine Warnung ausgegeben, dass man eine neue Spam-Welle mit Emotet im Gepäck erwartet. Sobald Emotet ein System gekapert hat, öffnet es sich Ports und holt sich gleich meist eine Ransomware als Verstärkung. In den Kampagnen 2018 bis 2021 war das meist Ryuk und Trickbot. Während Ryuk als klassische Ransomware mit Erpressung arbeitet, versklavt TrickBot das System und lässt es nach digitaler Währung schürfen.

Mehr bei Kaspersky.com

 


Über Kaspersky

Kaspersky ist ein internationales Cybersicherheitsunternehmen, das im Jahr 1997 gegründet wurde. Die tiefgreifende Threat Intelligence sowie Sicherheitsexpertise von Kaspersky dient als Grundlage für innovative Sicherheitslösungen und -dienste, um Unternehmen, kritische Infrastrukturen, Regierungen und Privatanwender weltweit zu schützen. Das umfassende Sicherheitsportfolio des Unternehmens beinhaltet führenden Endpoint-Schutz sowie eine Reihe spezialisierter Sicherheitslösungen und -Services zur Verteidigung gegen komplexe und sich weiter entwickelnde Cyberbedrohungen. Über 400 Millionen Nutzer und 250.000 Unternehmenskunden werden von den Technologien von Kaspersky geschützt. Weitere Informationen zu Kaspersky unter www.kaspersky.com/


 

Passende Artikel zum Thema

Botnet: Trickbot weiter aktiv

Online-Banking-Trojaner-Gruppe Trickbot weiter aktiv. Analysen zeigen, dass neue VNC-Module mit zusätzlichen Funktionen für das Botnet entwickelt werden. Ein technischer Report von ➡ Weiterlesen

Was bringt die Zerschlagung von Emotet?

„Emotet war in den letzten Jahren stets eine der am weitesten verbreiteten Malware-Familien. Was bringt die Zerschlagung von Emotet langfristig? ➡ Weiterlesen

Gemeinschaftsaktion zerschlägt TrickBot-Botnetz

Operation TrickBot: Gemeinschaftsaktion legt globales eCrime-Netzwerk lahm. ESET Forscher unterstützten den erfolgreichen Schlag gegen ein großes TrickBot-Botnetz. Die IT-Sicherheitsindustrie schlägt zurück: ➡ Weiterlesen

Malware: QakBot verdrängt TrickBot

Cybersecurity-Spezialisten registrieren derzeit eine neue Welle des Infostealers QakBot. Verteilt wird die Malware über das Emotet-Botnet und verdrängt dort immer ➡ Weiterlesen

Ransomware: Das Wirtschaftssystem hinter der Daten-Geiselnahme

Durch die enorme Professionalisierung der Vertriebswege wie Ransomware-as-a-Service (RaaS), benötigen Angreifer nicht mehr zwingend tiefgreifende technische Fähigkeiten, sondern vielmehr unternehmerisches ➡ Weiterlesen

71 Milliarden erkannte Attacken auf RDP-Fernzugriffe in nur 18 Monaten

Wie ein ESET Whitepaper zeigt: Ransomware verbirgt sich hinter 71 Milliarden Attacken auf RDP-Fernzugriffe - und das in nur 18 ➡ Weiterlesen