Webinar 11. Mai 2023: Ransomware Trends in 2023

Kaspersky_news

Beitrag teilen

Was sind die kommenden oder aktuellen Ransomware Trends in 2023? Diese Frage klären die Experten von Kaspersky bei einem kostenlosen Webinar am 11. May 2023 ab 16 Uhr (CEST). Mit dabei, ein Überblick über die aktuell aktiven Ransomware-Banden.  

Jahr für Jahr gerät Ransomware in die Schlagzeilen. Auf der Suche nach Profit haben es die Angreifer auf alle Arten von Organisationen abgesehen, von Gesundheits- und Bildungseinrichtungen bis hin zu Dienstleistern und Industrieunternehmen und beeinträchtigen damit fast jeden Aspekt unseres Lebens.

Webinar 11. Mai 2023 ab 16 Uhr “Ransomware Trends in 2023”

Ransomware-Banden entwickeln sich ständig weiter, und es ist wichtig, ihre Techniken und Tools zu kennen, um ihre Angriffe zu vereiteln. Dmitry Galov, Dan Demeter und Marc Rivero, Senior Security Researcher beim Global Research and Analysis Team von Kaspersky, informieren Sie über die neuesten Trends auf dem Ransomware-Markt.

In diesem englischsprachigen Webinar erfahren Interessierte mehr über:

  • Einen Überblick über Ransomware-Banden im Jahr 2022
  • Aktualisierte Techniken, die Ransomware-Betreiber im Jahr 2023 verwenden
  • Auf welche Arten von Zielen es Ransomware-Banden abgesehen haben
  • Wie Sie Ihre Systeme vor einem Ransomware-Angriff schützen können

Das Webinar in englischer Sprache wird präsentiert von den Sprechern: Dmitry Galov, Dan Demeter und Marc Rivero, leitender Sicherheitsforscher GReAT, Kaspersky.

Mehr bei Kaspersky.com

 


Über Kaspersky

Kaspersky ist ein internationales Cybersicherheitsunternehmen, das im Jahr 1997 gegründet wurde. Die tiefgreifende Threat Intelligence sowie Sicherheitsexpertise von Kaspersky dient als Grundlage für innovative Sicherheitslösungen und -dienste, um Unternehmen, kritische Infrastrukturen, Regierungen und Privatanwender weltweit zu schützen. Das umfassende Sicherheitsportfolio des Unternehmens beinhaltet führenden Endpoint-Schutz sowie eine Reihe spezialisierter Sicherheitslösungen und -Services zur Verteidigung gegen komplexe und sich weiter entwickelnde Cyberbedrohungen. Über 400 Millionen Nutzer und 250.000 Unternehmenskunden werden von den Technologien von Kaspersky geschützt. Weitere Informationen zu Kaspersky unter www.kaspersky.com/


 

Passende Artikel zum Thema

Cybergefahr Raspberry Robin

Ein führender Anbieter einer KI-gestützten, in der Cloud bereitgestellten Cyber-Sicherheitsplattform, warnt vor Raspberry Robin. Die Malware wurde erstmals im Jahr ➡ Weiterlesen

Neue Masche Deep Fake Boss

Anders als bei klassischen Betrugsmaschen wie der E-Mail-gestützten Chef-Masche, greift die Methode  Deep Fake Boss auf hochtechnologische Manipulation zurück, um ➡ Weiterlesen

Einordnung der LockBit-Zerschlagung

Den europäischen und amerikanischern Strafverfolgungsbehörden ist es gelungen, zwei Mitglieder der berüchtigten LockBit-Gruppierung festzunehmen. Dieser wichtige Schlag gegen die Ransomware-Gruppe ➡ Weiterlesen

Die Bumblebee-Malware ist wieder da

Die Bumblebee-Malware wird nach mehrmonatiger Abwesenheit wieder von Cyberkriminellen eingesetzt. IT-Sicherheitsexperten konnten kürzlich eine E-Mail-Kampagne identifizieren, die die Marke des ➡ Weiterlesen

Microsoft Defender lässt sich austricksen

In Microsofts Virenschutzprogramm Defender steckt eine Komponente, die eine Ausführung von Schadcode mithilfe von rundll32.exe erkennen und unterbinden soll. Dieser ➡ Weiterlesen

Ransomware-Attacke auf IT-Dienstleister

Ein in Schweden stationiertes Rechenzentrum des finnischen IT-Dienstleisters Tietoevry wurde kürzlich mit Ransomware angegriffen. Zahlreiche Unternehmen, Behörden und Hochschulen sind ➡ Weiterlesen

Bedrohungspotenzial durch staatliche Akteure

Das Ausmaß der aktuellen Bedrohungslage veranschaulicht ein Cyberangriff, der sich vor kurzem in der Ukraine ereignet hat. Laut dem staatlichen ➡ Weiterlesen

Globale Bedrohungen: Datenschutz für lokale Daten

Ransomware-Angriffe, Data Stealer-Attacken, Exploits für Schwachstellen: Auch wenn die Attacken global ablaufen, so zielen sie doch auf eine lokale, teile ➡ Weiterlesen