Sonicwall-Firewalls mit kritischen Lücken 

B2B Cyber Security ShortNews
Anzeige

Beitrag teilen

Sonicwall weist Nutzer auf seiner Informationsseite Security Advisory mit einer Vulnerability List auf Sicherheitslücken bei diversen Firewalls hin. Angreifer könnten mit manipulierten Paketen Code einschleusen oder sogar die Firewall lahmlegen.

In einigen Sonicwall-Firewalls gibt es Sicherheitslücken, wodurch Angreifer aus der Ferne sogar schädlichen Code einschleusen können. dadurch können Geräte durch eine DoS-Attacke auch lahmgelegt werden. Der Hersteller Sonicwall stellt bereits Informationen zur Sicherheitslücke und Patches bereit.

Anzeige

Liste der Sonicwall-Firewalls bei denen die Schwachstelle zu patchen ist (Bild: Sonicwall).

Viele Firewalls von Schwachstelle betroffen

Administratoren sollen die Lücken schnell schließen, da das Problem mit der CVE-2022-22274 mit einem Score von 9.4 als kritisches Risiko eingestuft ist. Laut Sonicwall-Beschreibung kann folgendes passieren „Eine stapelbasierte Pufferüberlauf-Schwachstelle in SonicOS per HTTP-Anforderung ermöglicht es einem entfernten, nicht authentifizierten Angreifer, Denial of Service (DoS) zu verursachen oder führt möglicherweise zur Ausführung von Code in der Firewall. SonicWall PSIRT konnte noch keine aktiven Nutzung in freier Wildbahn beobachten. Es wurden keine Berichte über einen PoC veröffentlicht und SonicWall wurde keine böswillige Nutzung dieser Schwachstelle gemeldet.“

Sonicwall listet alle betroffenen Geräte auf seiner Webseite auf und gibt dort auch Anleitungen, was zur Absicherung der Schwachstellen zu machen ist.

Anzeige

Mehr bei SonicWall.com

 


Über SonicWall

SonicWall bietet grenzenlose Cybersicherheit für eine extrem dezentrale Arbeitswelt, in der jeder remote, mobil und potenziell gefährdet ist. Dank SonicWall profitieren Unternehmen, die sich in einer veränderten Arbeitswelt zurechtfinden müssen, von einem nahtlosen Schutz gegen hoch entwickelte Bedrohungen, die ihr Netzwerk über zahllose Angriffspunkte und zunehmend mobil und cloudbasiert arbeitende Mitarbeiter befallen. Durch die Identifizierung unbekannter Bedrohungen, moderne Echtzeit-Überwachungsfunktionen und eine herausragende Wirtschaftlichkeit hilft SonicWall Unternehmen, Behörden und KMUs weltweit, die Cybersicherheitslücke zu schließen.


 

Passende Artikel zum Thema

Über 300 Millionen Ransomware-Angriffe in nur 6 Monaten

Der neue Halsjahres-Update des SonicWall Cyber Threat Report 2021 belegt, dass in 2021 bereits über 300 Millionen Ransomware-Attacken erfolgt sind. ➡ Weiterlesen

Gefährliche OpenSSL Sicherheitslücke 

Weltweite OpenSSL-Software für Datenverschlüsselung ist dringend zu aktualisieren. Der Bedrohungsgrad der Sicherheitslücke gilt als "Hoch". Transportverschlüsselung auf TLS-Basis ist somit ➡ Weiterlesen

Log4j-Sicherheitslücke bei ASCEND schnell geschlossen

Die Log4j-Sicherheitslücke im Dezember 2021 hat für großen Wirbel in Sachen Cybersicherheit gesorgt. ASCEND hat umgehend reagiert und alle Hard- ➡ Weiterlesen

Log4j: Der schweizer Entwickler im Interview

Die Java-Bibliothek Log4j wurde bereits 1997 von Ceki Gülcü mit zwei Kollegen in der Schweiz entwickelt – der Erfinder erzählt ➡ Weiterlesen

Log4j-Alarm: was Sophos empfiehlt

Java-Schwachstelle Log4j - Log4Shell – Was passiert ist und was nun zu tun ist. Nach Hafnium, Kaseya oder Solarwinds müssen ➡ Weiterlesen

Sicherheitslücken in Home Schooling Software

Die Sicherheitsforscher von McAfee haben vier kritische Sicherheitslücken in Netop Vision Pro, einer in Deutschland verbreiteten Software für erweitertes Klassenraum ➡ Weiterlesen

17.3.21-Webinar: Exchange-Lücke – das kann ich tun

F-Secure lädt ein zum Webinar: Sicherheitslücke "Hafnium" bei Microsoft Exchange: Bin ich betroffen? Was kann ich tun? Am 17. März ➡ Weiterlesen

Attacken auf Sicherheitslücke in MS Exchange E-Mail-Server

Vergangene Woche hat Microsoft Notfall-Patches für Sicherheitslücken veröffentlicht, die Microsoft Exchange E-Mail-Server betreffen. Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung sagte Microsoft, dass ➡ Weiterlesen