Kostenloses Tool: Windows-11-PCs als Kiosk-Terminal sichern

B2B Cyber Security ShortNews
Anzeige

Beitrag teilen

FrontFace Lockdown Tool 5.0: Das kostenlose Tool zur Konfiguration von Windows-PCs als Kiosk-Terminal oder Digital Signage Player. Mit der neuen Version 5.0 des kostenlosen Tool von mirabyte lässt sich jeder Windows-PC mit wenigen Klicks als geschütztes Kiosk-Terminal oder als Digital Signage Player konfigurieren.

Das Windows-Betriebssystem für PCs ist vor allem für den Einsatz auf normalen Arbeitsplatz- und Büro-PCs vorgesehen. Es gibt aber auch diverse, spezialisierte Anwendungsfälle, bei denen ebenfalls Windows verwendet wird: Das sind u.a. Kiosk-Terminals, also öffentlich zugängliche PCs, die auf die Ausführung einer bestimmten Anwendung beschränkt sind. Ein anderes Beispiel sind sog. Digital Signage Player-PCs, bei denen die Computer zur Ansteuerung von Informations- und Werbebildschirmen verwendet werden (in der Regel ohne interaktive Bedienung).

Anzeige

Unsicherer Assigned Access Mode

Zwar bietet Windows mit dem „Assigned Access Mode“ eine Möglichkeit, die Nutzung auf eine Anwendung zu beschränken, jedoch können hier nur sog. Windows-Store Anwendungen und nicht herkömmliche Win32 Desktop-Anwendungen („EXE“) ausgewählt werden. Daher ist dieser Modus für die meisten Anwendungsfälle nutzlos. Der auf Digital Signage und Kiosk-Software spezialisierte Softwarehersteller mirabyte bietet mit dem kostenlosen Freeware-Programm „FrontFace Lockdown Tool“ hier eine komfortable Lösung, welche diese Lücke schließt und mit der sich Windows-PCs ganz einfach und bequem konfigurieren lassen.

Version 5.0 unterstützt auch Windows 11

Über eine übersichtliche Oberfläche können diverse Einstellungen und Konfigurations-Optionen ausgewählt werden, etwa der automatische Start des PCs ohne die Eingabe eines Passworts, das Blockieren von kritischen Tastatur-Shortcuts wie STRG+ALT+ENTF oder das Deaktivieren von Energiespar-Funktionen und des Bildschirmschoners. Die konfigurierten Einstellungen lassen sich als Profile speichern und können so für die Einrichtung weiterer PCs verwendet werden.

Anzeige
WatchGuard_Banner_0922

Das FrontFace Lockdown Tool ist als portable Anwendung sofort einsatzbereit und muss nicht erst installiert werden. Somit kann es auch direkt z.B. von einem USB-Stick ausgeführt werden. Damit ist das FrontFace Lockdown Tool ein echtes Multi-Tool für Administratoren, die Windows-PCs für spezialisierte Anwendungsfälle konfigurieren müssen.

Absichern mit dem Windows-Kiosk-Modus

Das FrontFace Lockdown Tool kann grundsätzlich mit allen Windows-kompatiblen Kiosk- und Digital Signage Anwendungen verwendet werden. Besonders gut harmoniert die Anwendung jedoch mit der FrontFace-Software von mirabyte, mit der sich sowohl interaktive Kiosk-Anwendungen als auch nicht-interaktive Digital Signage Anwendungen professionell und ohne Programmierkenntnisse realisieren lassen. Das FrontFace Lockdown Tool ist kostenlos (Freeware) und kompatibel mit Windows 10 und Windows 11. Der Download steht auf der mirabyte-Homepage bereit.

Mehr bei mirabyte.com

 

Passende Artikel zum Thema

Entspannung beim Fachkräftemangel in der IT-Sicherheit

Die Welt steht still, so scheint es, doch der Schein trügt. Wie für so viele IT-Themen gehören auch Managed Security ➡ Weiterlesen

Forscher decken Angriffe auf europäische Luftfahrt- und Rüstungskonzerne auf

ESET-Forscher decken gezielte Angriffe gegen hochkarätige europäische Luftfahrt- und Rüstungskonzerne auf. Gemeinsame Untersuchung in Zusammenarbeit mit zwei der betroffenen europäischen Unternehmen ➡ Weiterlesen

Trends und Tipps zur Weiterentwicklung moderner CISOs

Kudelski Security, die Cybersicherheitsabteilung der Kudelski-Gruppe, veröffentlicht ihr neues Forschungspapier zum Cybergeschäft "Building the Future of Security Leadership"(Aufbau künftiger Sicherheitsexperten). ➡ Weiterlesen

Java-Malware kopiert Passwörter

G Data-Forscher decken auf: Java-Malware kopiert Passwörter und ermöglicht auch noch die Fernsteuerung via RDP. Eine in Java entwickelte neu ➡ Weiterlesen

Vertrauen auf VPN für den sicheren Zugriff

SANS Institute, ein Anbieter von Cybersicherheitsschulungen und -zertifizierungen, stellt die Untersuchung „Remote Worker Poll“ zur Verbreitung von Home Office Security ➡ Weiterlesen

Hackergruppe gibt auf und veröffentlicht Schlüssel

Manchmal beschleicht wohl auch Hacker so etwas wie Reue oder ein schlechtes Gewissen und sie geben ihre schwarzen Hüte an ➡ Weiterlesen

Bösartige Chrome Extensions führen zum Datendiebstahl

Google Chrome Extensions und Communigal Communication Ltd. (Galcomm)-Domänen sind in einer Kampagne ausgenutzt worden, die darauf abzielt, Aktivitäten und Daten ➡ Weiterlesen

Was das „neue Normal“ für die Cloud-Sicherheit bedeutet

Die Corona-Krise hat nicht nur gezeigt, wie wichtig Cloud-Services für Unternehmen sind. Nach der Krise soll es ein „neues Normal“ ➡ Weiterlesen