Hacker greifen Wasseraufbereitung in Florida an

FireEye News
Anzeige

Beitrag teilen

Hacker sind in eine Wasseraufbereitungsanlage in Florida eingedrungen sind. Sie verschafften sich Zugang zur internen ICS-Plattform und veränderten die chemischen Werte des Wassers. Ein Kommentar von FireEye.

„Der Vorfall verdeutlicht die Notwendigkeit einer starken IT-Sicherheit in kritischen Infrastrukturbereichen“, sagt Daniel Kapellmann Zafra, Manager of Analysis, Mandiant Threat Intelligence bei FireEye, dem Marktführer im Bereich Intelligence-basierter Sicherheitslösungen.

Anzeige

Gefahr für die Bevölkerung bestand jedoch nicht, da die Wassermanipulation schnell vom Betreiber erkannt wurde. Selbst wenn dies nicht der Fall gewesen wäre, gäbe es Redundanzen (manuelle Qualitätskontrollen / Probenahmen / Tests durch registrierte professionelle Ingenieure), die durchgeführt werden, um die Wasserqualität und die öffentliche Sicherheit zu gewährleisten.

Cybersicherheit für kritische Infrastrukturanlagen

„Seit vergangenem Jahr beobachtet Mandiant Threat Intelligence eine Zunahme von Cyberkriminalität durch Hackerneulinge. Diese versuchen, auf aus der Ferne zugängliche Industriesysteme zuzugreifen und sich Wissen darüber anzueignen. Viele der Opfer scheinen willkürlich ausgewählt worden zu sein. Darunter sind Eigentümer und Betreiber kleiner kritischer Infrastrukturanlagen, die kleinere Bevölkerungsgruppen versorgen.

Anzeige

Aus der Ferne konnten die Hacker mit diesen Systemen interagieren – mit begrenzten Auswirkungen. Keiner dieser Fälle führte zu Gefährdungen von Menschen oder Schäden an der Infrastruktur. Glücklicherweise werden industrielle Prozesse oft von professionellen Ingenieuren entworfen und überwacht, die Sicherheitsmechanismen einbauen, um unerwartete Veränderungen zu verhindern.

Hacker: Interesse an industriellen Steuerungssystemen

Wir glauben, dass das steigende Interesse von solchen Hackern an industriellen Steuerungssystemen auf die zunehmende Verfügbarkeit von Tools und Daten darüber zurückzuführen ist. Dies senkt die Barriere, sich Wissen über diese Systeme anzueignen und mit ihnen zu interagieren.

Auch wenn der aktuelle Vorfall nicht sonderlich komplex zu sein scheint, unterstreicht er doch die Notwendigkeit, die Cybersicherheit in der Wasser- und Abwasserindustrie zu stärken – ähnlich wie in anderen kritischen Infrastrukturbereichen.“

Mehr dazu bei FireEye.de

 


Über FireEye

FireEye ist Anbieter von Intelligence-basierten Sicherheitslösungen. Die FireEye-Plattform vereint innovative Sicherheitstechnologien, Threat Intelligence auf staatlichem Niveau und die weltbekannten Mandiant® Beratungsservices – und ist damit die nahtlose und skalierbare Erweiterung der IT-Sicherheitsvorkehrungen seiner Kunden. Mit diesem Ansatz entfernt FireEye die Komplexität von und die Belastung durch Cyber-Sicherheit für Unternehmen und unterstützt diese, sich auf Cyber-Angriffe besser vorzubereiten, diese zu verhindern oder darauf zu reagieren. FireEye hat über 8.500 Kunden in 103 Ländern, darunter mehr als 50 Prozent der Forbes Global 2000.


 

Passende Artikel zum Thema

Cyber-Angriffe verursachen eine Billion Dollar Schaden

Eine Studie von McAfee deckt die wirtschaftlichen Schäden von Cyber-Angriffen auf. Demnach kommen die cyberkriminellen Aktivitäten die globale Wirtschaft mittlerweile ➡ Weiterlesen

Tenable: Kommentare zu IT-Security in 2021

Die Technologie-Experten von Tenable geben Kommentare von zu den Themen, die nach ihrer Ansicht den Markt für IT-Security in 2021 ➡ Weiterlesen

Deutschland extrem attraktiv für Hacker 

Cyberattacken gehören zu den stärksten Bedrohungen der Wirtschaft. Im Zuge dessen hat sich IronHack interessiert, welche Länder für Hacker und ➡ Weiterlesen

US-Justizministerium klagt russische Hacker an

Das US-Justizministerium klagt sechs Hacker, Angehörige des russischen Militärgeheimdienstes an, die unter anderem für die Angriffe mit NotPetya und die ➡ Weiterlesen