Grafik-Chip mit Anti-Kryptomining-Softwaretreiber

Sophos News
Anzeige

Beitrag teilen

Schluss mit Schürfen?! Neuer Grafik-Chip mit Anti-Kryptomining-Softwaretreiber auf den Markt. Sophos Sicherheitsexperte Paul Ducklin hat sich anlässlich der Markteinführung von Nvidias RTX 3060 eingehend mit der Ankündigung des Chipherstellers beschäftigt, im neuen Produkt Anti-Kryptomining-Softwaretreiber zu integrieren.

So hat etwa die Tatsache, dass Nvidia mit seinem RTX 3060 Kryptomining aussperren möchte, einen guten Grund: „Das Dilemma moderner GPUs besteht darin, dass sie neben allen Features, die besonders Gamer und Digitalkünstler ansprechen, auch ziemlich gut darin sind, kryptografische Berechnungen durchzuführen z. B. das Berechnen von Hashes wie SHA-2 und SHA-3 mit hoher Geschwindigkeit,“ so Paul Ducklin im Beitrag.

Anzeige

Ethereum gesperrt, Bitcoin möglich

Welche Auswirkungen diese Besonderheit regelmäßig auf die Nachfrage nach GPUs hat, warum Nvidia nur Ethereum (und die dazugehörige Kryptowährung Ether, oder ETH) und nicht auch den aktuellen Medienliebling der Kryptowährungen, Bitcoin (BTC), aussperrt und ob die Anti-Kryptomining-Treiber im neuen Chip auch potenziellen Kryptojackern einen Riegel vorschieben können, beschreibt Ducklin in seinem Beitrag.

 

Mehr dazu bei NakedSecurity auf Sophos.com

 


Über Sophos

Mehr als 100 Millionen Anwender in 150 Ländern vertrauen auf Sophos. Wir bieten den besten Schutz vor komplexen IT-Bedrohungen und Datenverlusten. Unsere umfassenden Sicherheitslösungen sind einfach bereitzustellen, zu bedienen und zu verwalten. Dabei bieten sie die branchenweit niedrigste Total Cost of Ownership. Das Angebot von Sophos umfasst preisgekrönte Verschlüsselungslösungen, Sicherheitslösungen für Endpoints, Netzwerke, mobile Geräte, E-Mails und Web. Dazu kommt Unterstützung aus den SophosLabs, unserem weltweiten Netzwerk eigener Analysezentren. Die Sophos Hauptsitze sind in Boston, USA, und Oxford, UK.


 

Passende Artikel zum Thema

86 Prozent wollen ihr IT-Sicherheitsbudget bis 2024 erhöhen

Vielen Unternehmen sind die betrieblichen Gefahren durch IT-Vorfälle bewusst. Sie planen Investitionen in Technik und Know-how und nähern sich auch ➡ Weiterlesen

Dreifach Strafe: Ransomware-Erpressung, Datenverlust, Strafgebühren

Nachlässige Unternehmen sind schnell dreifach bestraft: erst die Ransomware-Erpressung, dann der Datenverlust und zu guter Letzt die Strafgebühr für einen ➡ Weiterlesen

Finanzbetrug mit Liquidity Mining – Betrugsmasche im Krypto-Hype

Sophos erklärt in seiner Untersuchung wie Liquidity Mining - der neueste Krypto-Währungs-Investitionswahnsinn - von Cyberkriminellen als Plattform genutzt wird. „Die ➡ Weiterlesen

Threat Hunting: Fünf Schritte für die erfolgreiche Jagd

Threat Hunting und ein effektiver Notfallplan erhöhen die Security für Unternehmen und reduziert die Auswirkungen von Cyberattacken maßgeblich. Schließlich haben ➡ Weiterlesen

Sophos-Studienergebnisse zu reaktivierten Emotet Botnets

Sicherheitsforscher in den SophosLabs haben sich intensiv mit den aktuellen Aktivitäten des reaktivierten Emotet Botnets befasst. Sie beschreiben, wie Emotet aktuell ➡ Weiterlesen

Sophos Firewall mit noch mehr Netzwerkleistung und -flexibilität

Sophos hat heute eine neue Version der Sophos Firewall mit Xstream Software-Defined Wide Area Network (SD-WAN)-Funktionen und Virtual Private Network ➡ Weiterlesen

Studie: Zwei von drei Unternehmen waren bereits Ransomware-Opfer

Die neue Sophos-Studie „State of Ransomware 2022" belegt: 67 Prozent der deutschen Unternehmen waren bereits von Erpressermalware betroffen. 2020 waren ➡ Weiterlesen

Cybercrime-Trainees bereiten Attacke vor?

Effektive Arbeitsteilung oder Anzucht von Cybercrime-Trainees? Nach einer eher stümperhafter Netzwerkinfiltration übernehmen abschließend die Profis mit Lockbit Ransomware. Den Sophos Forscher ist ➡ Weiterlesen