Gatekeeper: freihändige, drahtlose und passwortlose Authentifizierung

B2B Cyber Security ShortNews
Anzeige

Beitrag teilen

Erhöhte Sicherheitsanforderungen in industriellen Betrieben im Rahmen des Datenverkehrs sind daher zwingend vonnöten, um Cyberangriffe von außen abzuwehren und damit die Produktion aufrecht zu erhalten. Sichere Authentifizierung und benutzerfreundlich für jede Zugriffskontrolle, präsentiert ProSoft den GateKeeper, ein intelligentes und drahtloses Login-Management mittels Annäherungs-Authentifizierung.

Die „Fabrik der Zukunft“ steht einerseits für effektive Just-in-Time-Produktion sowie intelligente und selbststeuernde Systeme. Andererseits steht sie auch für erhöhtes Datenaufkommen sowie Kommunikation zwischen Menschen und Maschinen sowie Maschinen untereinander. Erhöhte Sicherheitsanforderungen in industriellen Betrieben im Rahmen des Datenverkehrs sind daher zwingend vonnöten, um Cyberangriffe von außen abzuwehren und damit die Produktion aufrecht zu erhalten. Diese erhöhten Sicherheitsmaßnahmen müssen auch zwingend bei jedem Mitarbeiter der Fabrik selbst angewendet werden. Das Stichwort lautet daher für alle Benutzer der produktionsinternen Systeme: Sichere Authentifizierung für jede Zugriffskontrolle. Um diese gleichzeitig zeiteffektiv und benutzerfreundlich zu gestalten, präsentiert ProSoft den GateKeeper, ein intelligentes und drahtloses Login-Management mittels Annäherungs-Authentifizierung.

Anzeige

Für die Industrie: Bluetooth-Halberd-Token

„Der GateKeeper erweitert und verbessert sowohl die statische Authentifizierung, welche lediglich durch Eingabe von Namen und Passwort vollzogen wird als auch die Mehrfaktor-Authentifizierung, die durch nur einmal gültige Passcodes gesichert ist“, so Robert Korherr, Geschäftsführer der ProSoft GmbH.

Mehr Sicherheit durch Halberd-Token gegenüber komplexen Passwörtern

Im Rahmen der GateKeeper-Lösung erhält jeder User einen Bluetooth-Halberd-Token (Halberd, zu deutsch: Hellebarde) als drahtlosen Schlüssel. Dieser erste Schritt in Sachen sichere Authentifizierung hat folgenden Vorteil: Schwache, gestohlene oder kompromittierte Anmeldedaten sind eines der größten IT-Sicherheitsrisiken. Und selbst komplexe Passwörter sind oft gegen modernen Cyberattacken machtlos. Hardware-Token hingegen sind aufgrund ihrer Zero-Touch-Eigenschaft gegen solche Angriffe von außen immun und stellen damit einen wichtigen Bestandteil einer sicheren Authentifizierung dar.

Anzeige

In der industriellen Produktion sind gemäß der individuellen Sicherheitsanforderungen zwei Szenarien möglich: In der Standard-Anwendung nähert sich der Anlagenführer seiner Maschine mit seinem Token. Dieser wird durch die am Terminal installierten USB-Näherungssensoren (Bluetooth-Empfänger) erkannt und automatisch angemeldet. Verlässt er den Ort wieder wird das Bedienterminal automatisch gesperrt.

Sollten höhere Sicherheitsanforderungen gelten, ist zusätzlich zur Annäherung auch eine PIN-Eingabe oder die Bestätigung biometrischer Merkmale über einen Fingerabdrucksensor möglich – die sogenannte Zwei-Faktor-Authentifizierung.

Mehr bei ProSoft.com

 


Über ProSoft

ProSoft wurde 1989 als Anbieter von komplexen Softwarelösungen im Großcomputer-Umfeld gegründet. Seit 1994 fokussiert sich das Unternehmen auf Netzwerk-Management- und IT-Sicherheitslösungen für moderne, heterogene Microsoft-Windows-Infrastrukturen, inklusive Mac-OS, Linux sowie mobile Umgebungen und Endgeräte. Die Experten führen effiziente Soft- und Hardware für Konzerne und mittelständische Unternehmen und haben sich als Spezialisten für IT-Security etabliert. Darüber hinaus unterstützt ProSoft als Value-Added-Distributor (VAD) Hersteller beim „Go-to-Market“ und der Markteinführung neuer Lösungen im deutschsprachigen Teil Europas.


 

Passende Artikel zum Thema

Entspannung beim Fachkräftemangel in der IT-Sicherheit

Die Welt steht still, so scheint es, doch der Schein trügt. Wie für so viele IT-Themen gehören auch Managed Security ➡ Weiterlesen

Forscher decken Angriffe auf europäische Luftfahrt- und Rüstungskonzerne auf

ESET-Forscher decken gezielte Angriffe gegen hochkarätige europäische Luftfahrt- und Rüstungskonzerne auf. Gemeinsame Untersuchung in Zusammenarbeit mit zwei der betroffenen europäischen Unternehmen ➡ Weiterlesen

Trends und Tipps zur Weiterentwicklung moderner CISOs

Kudelski Security, die Cybersicherheitsabteilung der Kudelski-Gruppe, veröffentlicht ihr neues Forschungspapier zum Cybergeschäft "Building the Future of Security Leadership"(Aufbau künftiger Sicherheitsexperten). ➡ Weiterlesen

Java-Malware kopiert Passwörter

G Data-Forscher decken auf: Java-Malware kopiert Passwörter und ermöglicht auch noch die Fernsteuerung via RDP. Eine in Java entwickelte neu ➡ Weiterlesen

Vertrauen auf VPN für den sicheren Zugriff

SANS Institute, ein Anbieter von Cybersicherheitsschulungen und -zertifizierungen, stellt die Untersuchung „Remote Worker Poll“ zur Verbreitung von Home Office Security ➡ Weiterlesen

Hackergruppe gibt auf und veröffentlicht Schlüssel

Manchmal beschleicht wohl auch Hacker so etwas wie Reue oder ein schlechtes Gewissen und sie geben ihre schwarzen Hüte an ➡ Weiterlesen

Bösartige Chrome Extensions führen zum Datendiebstahl

Google Chrome Extensions und Communigal Communication Ltd. (Galcomm)-Domänen sind in einer Kampagne ausgenutzt worden, die darauf abzielt, Aktivitäten und Daten ➡ Weiterlesen

Was das „neue Normal“ für die Cloud-Sicherheit bedeutet

Die Corona-Krise hat nicht nur gezeigt, wie wichtig Cloud-Services für Unternehmen sind. Nach der Krise soll es ein „neues Normal“ ➡ Weiterlesen