Cybersecurity für Microsoft 365 Copilot

Cybersecurity für Microsoft 365 Copilot

Beitrag teilen

Ein Spezialist für datenzentrierte Cybersicherheit, stellt mit Varonis für Microsoft 365 Copilot die erste speziell entwickelte Lösung zum Schutz des KI-Assistenten vor.

Sie baut auf der bestehenden Microsoft 365-Sicherheitssuite auf und schützt Unternehmen sowohl vor der Einführung als auch während des Einsatzes von Copilot, indem sie den Zugriff auf Daten in Echtzeit überwacht, abnormale Interaktionen erkennt und den Zugriff auf sensitive Daten sowohl durch Menschen als auch durch KI-Agenten automatisch begrenzt. KI-Tools ermöglichen enorme Effizienzsteigerungen. Werden sie jedoch nicht hinreichend kontrolliert, können Mitarbeitende unbeabsichtigt sensible Informationen preisgeben. Zudem sind Cyberkriminelle und böswillige Insider in der Lage, Daten schneller als je zuvor zu finden, zu verschlüsseln oder zu stehlen.

Cybersecurity für Microsoft 365 Copilot

  • Dashboards zur Sicherheitslage: Sicherheitsverantwortliche erhalten einen Echtzeit-Überblick über sensitive und regulierte Daten, die Benutzern zugänglich sind, können Nutzungstrends analysieren und den Zugriff auf sensitive Daten durch die KI verfolgen.
  • Copilot-Richtlinienautomatisierung: Security-Teams können einfach Sicherheitsrichtlinien durchsetzen, um den Zugriff von Copilot auf sensitive Informationen kontinuierlich zu begrenzen und versehentliche Datenlecks zu verhindern. Zudem werden die von Copilot erstellten Daten automatisch entsprechend ihrer Sensitivität gelabelt.
  • Überwachung und Forensik: Varonis sammelt Copilot-Ereignisse und reichert sie an, sodass Sicherheitsverantwortliche Fragen wie „Welche Benutzer haben diese Woche über Copilot auf sensitive Finanzdaten zugegriffen?“ schnell beantworten können.
  • Bedrohungserkennung: Die UBA (User Behavior Analysis)-Engine von Varonis analysiert auch die Copilot-Aktivitäten und benachrichtigt über abnormale oder verdächtige Copilot-Interaktionen mit sensitiven Daten.
  • Athena AI-Integration: Varonis für Microsoft 365 Copilot arbeitet mit den SOC-Analysen und der Suche in natürlicher Sprache der Varonis-KI zusammen und erleichtert so die Untersuchung und Behebung von Copilot-Sicherheitsvorfällen.

Bereits seit 2015 unterstützt Varonis als Top-Tier-Microsoft-Partner Microsoft 365. Die Cloud-native Plattform von Varonis und die umfassende Erfahrung beim Schutz von Daten in der Microsoft-Cloud ermöglichen es so dem Forschungs- und Entwicklungsteam, schnell neue Sicherheitslösungen für den KI-Boom zu entwickeln. „Für eine erfolgreiche Einführung von Copilot ist eine starke Datensicherheitslage erforderlich“, erklärt Volker Sommer von Varonis. „Nach der Einführung ist es wichtig, dass man ständig weiß, was Copilot tut, auf welche sensitiven Daten er zugreift, und dass man in der Lage ist, abnormales Verhalten und Richtlinienverletzungen in Echtzeit zu erkennen.“

Mehr bei Varonis.com

 


Über Varonis:

Varonis stellt den Schutz der Daten ins Zentrum der Sicherheitsstrategie und verfolgt so einen anderen Ansatz als traditionelle IT-Sicherheits-Anbieter. Die Cloud-native Datensicherheitsplattform entdeckt und klassifiziert kontinuierlich kritische Daten, behebt Schwachstellen und erkennt fortschrittliche Bedrohungen mit KI-gestützter Automatisierung.


Passende Artikel zum Thema

Robotik, KI oder Firmenwagen – wo Manager Cybergefahren sehen

Deutsche und Schweizer C-Level Manager sehen besonders für das Home-Office Handlungsbedarf, um dort in der Zukunft sensible Daten besser zu ➡ Weiterlesen

Ohne Notfallplan ist der Datenverlust vorprogrammiert

In der Umfrage des Uptime Institute geben 60 Prozent der Unternehmen an, dass sie in den letzten drei Jahren einen ➡ Weiterlesen

Win 11 Copilot+ Recall: Microsoft baut auf Druck IT-Security ein

Kurz nachdem Microsoft Chef Satya Nadella Copilot+ Recall für Windows 11 vorgestellt hatte, haben Experten in Sachen IT-Security vernichtende Urteile ➡ Weiterlesen

BSI und Zero Day Initiative warnt vor kritischer Azure Schwachstelle  

Die Zero Day Initiative (ZDI) sammelt und verifiziert gemeldete Schwachstellen. Nun gibt es wohl eine kritische Schwachstelle in Azure mit dem ➡ Weiterlesen

CISOs unter Druck: Sollen Cyberrisiken herunterspielen

Die Studienergebnisse zum Umgang mit Cyberrisiken in Unternehmen haben es in sich. Die Trend Micro-Studie zeigt: Drei Viertel der deutschen ➡ Weiterlesen

APT-Gruppen: Viele Router als Teil riesiger Botnetze 

In einem Blogbeitrag analysiert Trend Micro wie Pawn Storm (auch APT28 oder Forest Blizzard) und andere APT-Akteure Router kompromittieren und ➡ Weiterlesen

Microsofts Copilot+ Recall: Gefährliche Totalüberwachung?

Microsoft sieht es als Superservice, Security-Experten als Super-GAU: Microsofts Copilot+ Recall für Windows 11 zeichnet alle 5 Sekunden die Tätigkeiten ➡ Weiterlesen

Keylogger stiehlt bei Exchange Servern Login-Daten

Das Incident Response Team des PT ESC hat einen neuartigen Keylogger in der Hauptseite eines Microsoft Exchange Servers entdeckt. Jeder ➡ Weiterlesen