Bundesbehörden kommunizieren quantengesichert 

B2B Cyber Security ShortNews
Anzeige

Beitrag teilen

In Bonn haben erstmals zwei deutsche Bundesbehörden quantengesichert kommuniziert. Die QuNET-Initiative setzt modernste Quantentechnologie ein, um Kommunikationssysteme gegen die Cyber-Angriffe von morgen zu schützen.

Die am 10. August im Rahmen der QuNET-Initiative geschaltete Teststrecke zwischen dem Bonner Dienstsitz des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) und dem Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) verband Bundesforschungsministerin Anja Karliczek mit BSI-Vizepräsident Gerhard Schabhüser in einer Videokonferenz.

Anzeige

Modernste Quantentechnologie zur Kommunikation

Die QuNET-Initiative setzt modernste Quantentechnologie ein, um Kommunikationssysteme gegen die Cyber-Angriffe von morgen zu schützen. Im Zentrum der Initiative steht die Forschung zur sogenannten Quantenschlüsselverteilung (QKD). Gemeint sind damit Verfahren zur Erzeugung kryptographischer Schlüssel, die auf der Nutzung von Licht und Quantenphysik beruhen. Versucht ein Angreifer auf die zur Datenübertragung verwendeten Schlüssel zuzugreifen, so werden die Lichtteilchen manipuliert. Diese Manipulation kann von Sender und Empfänger nachgewiesen und ein Abhörversuch damit verhindert werden.

An der vom BMBF geförderten Forschungsinitiative beteiligen sich die Fraunhofer-Gesellschaft, die Max-Planck-Gesellschaft und das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt. Auch das BSI ist in die Entwicklung eingebunden.

Anzeige

Mehr bei BSI.bund.de

 

Passende Artikel zum Thema

Krisenkommunikation beim Datenklau

Daten-GAU Datenklau – so gelingt die Krisenkommunikation. Der Albtraum für jedes Unternehmen: eine Cyberattacke hat zu einem Datendiebstahl geführt. Wie ➡ Weiterlesen

Gefahr: Home-Office & E-Mails

Gerade in Zeiten von Home-Office sind E-Mails als Unternehmenskommunikation immer eine Cyber-Gefahr. Hier eine Übersicht zu den fünf schlimmsten Fehler bei ➡ Weiterlesen

Kaspersky vs. BSI: Bundesverfassungsgericht urteilt

Die Klage von Kaspersky gegen das BSI und seine Warnung gegenüber Kaspersky-Produkten und Services geht wohl bald in eine neue ➡ Weiterlesen

BSI: IT-Sicherheitskennzeichen für Lancom-Router

Für mehr Schutz für Verbraucher und Unternehmen: BSI-Präsident Schönbohm überreicht erstes „IT-Sicherheitskennzeichen“ für Router an LANCOM. Durch das IT-Sicherheitsgesetz 2.0 ➡ Weiterlesen

Rufnummer des BSI für Spoofing missbraucht

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) erhält Meldungen, dass vermehrte Anrufe mit der Rufnummer des BSI (Spoofing) und ➡ Weiterlesen

Schweiz bekommt Nationales Zentrum für Cybersicherheit NCSC

Der Schweizer Bundesrat hat beschlossen, das Nationale Zentrum für Cybersicherheit (NCSC) in ein Bundesamt zu überführen. Mit der steigenden Bedeutung ➡ Weiterlesen

BSI: Schwachstellen-Kombination macht VMware-Produkte angreifbar

Das BSI meldet, dass eine kombinierte Ausnutzung von kritischen Schwachstellen die Übernahme von ausgewählten VMWare-Produkten ermöglichen kann. Das Problem hat ➡ Weiterlesen

BSI: Trend Micro ist qualifizierter APT-Response-Dienstleister

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) hat Trend Micro in seine Liste qualifizierter APT-Response-Dienstleister im Sinne §3 BSI-Gesetz ➡ Weiterlesen