BSI: Mindeststandard zur Verwendung von TLS

B2B Cyber Security ShortNews
Anzeige

Beitrag teilen

Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik – kurz BSI – aktualisiert den Mindeststandard zur Verwendung von Transport Layer Security (TLS) und stellt Whitepaper und Referenztabellen bereit.

Aufgrund der Corona-Pandemie hat die Arbeit aus dem Homeoffice stark zugenommen. Dabei wird deutlich, wie wichtig die korrekte Absicherung der Übertragung von Daten über Kommunikationsnetze ist (s. BSI-Wirtschaftsumfrage: Homeoffice vergrößert Angriffsfläche für Cyber-Kriminelle). Eine ungenügend abgesicherte Übertragung kann dazu führen, dass Informationen unbefugt abgehört oder manipuliert werden. Eine Möglichkeit zur Absicherung der Übertragung ist der Einsatz von Transport Layer Security (TLS).

Anzeige

BSI unterstützt bei der Absicherung der Datenübertragung

Der Mindeststandard zur Verwendung von Transport Layer Security des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) unterstützt bei der Absicherung der Übertragung von Daten über Kommunikationsnetze.

Er bietet klare Vorgaben für eine sichere Konfiguration von TLS. Die neue Version 2.2 des Mindeststandards berücksichtigt die aktuellen Empfehlungen der technischen Richtlinien des BSI (TR 02102-2, TR 03116-4) und thematisiert den Umgang mit TLS-Protokoll-Versionen und kryptografischen Verfahren, die nicht den Vorgaben des Mindeststandards entsprechen.

Anzeige

Hilfreiche Unterlagen für die Umsetzung

Zeitgleich mit dem Mindeststandard werden ein überarbeitetes Hilfsdokument und eine aktualisierte Referenztabelle zum Abgleich mit dem IT-Grundschutz veröffentlicht. Die Version 2.2 des Mindeststandards sowie das Hilfsdokument und die Referenztabelle stehen auf der BSI-Webseite zum Download zur Verfügung.

Mehr bei BSI.Bund.de

 

Passende Artikel zum Thema

Entspannung beim Fachkräftemangel in der IT-Sicherheit

Die Welt steht still, so scheint es, doch der Schein trügt. Wie für so viele IT-Themen gehören auch Managed Security ➡ Weiterlesen

Forscher decken Angriffe auf europäische Luftfahrt- und Rüstungskonzerne auf

ESET-Forscher decken gezielte Angriffe gegen hochkarätige europäische Luftfahrt- und Rüstungskonzerne auf. Gemeinsame Untersuchung in Zusammenarbeit mit zwei der betroffenen europäischen Unternehmen ➡ Weiterlesen

Trends und Tipps zur Weiterentwicklung moderner CISOs

Kudelski Security, die Cybersicherheitsabteilung der Kudelski-Gruppe, veröffentlicht ihr neues Forschungspapier zum Cybergeschäft "Building the Future of Security Leadership"(Aufbau künftiger Sicherheitsexperten). ➡ Weiterlesen

Java-Malware kopiert Passwörter

G Data-Forscher decken auf: Java-Malware kopiert Passwörter und ermöglicht auch noch die Fernsteuerung via RDP. Eine in Java entwickelte neu ➡ Weiterlesen

Vertrauen auf VPN für den sicheren Zugriff

SANS Institute, ein Anbieter von Cybersicherheitsschulungen und -zertifizierungen, stellt die Untersuchung „Remote Worker Poll“ zur Verbreitung von Home Office Security ➡ Weiterlesen

Hackergruppe gibt auf und veröffentlicht Schlüssel

Manchmal beschleicht wohl auch Hacker so etwas wie Reue oder ein schlechtes Gewissen und sie geben ihre schwarzen Hüte an ➡ Weiterlesen

Bösartige Chrome Extensions führen zum Datendiebstahl

Google Chrome Extensions und Communigal Communication Ltd. (Galcomm)-Domänen sind in einer Kampagne ausgenutzt worden, die darauf abzielt, Aktivitäten und Daten ➡ Weiterlesen

Was das „neue Normal“ für die Cloud-Sicherheit bedeutet

Die Corona-Krise hat nicht nur gezeigt, wie wichtig Cloud-Services für Unternehmen sind. Nach der Krise soll es ein „neues Normal“ ➡ Weiterlesen