BSI: Maßnahmen für sicheren KI-Einsatz

B2B Cyber Security ShortNews
Anzeige

Beitrag teilen

BSI zeigt Maßnahmen für sicheren KI-Einsatz auf: Sicherer, robuster und nachvollziehbarer Einsatz von KI Probleme, Maßnahmen und Handlungsbedarfe.

Die Künstliche Intelligenz (KI) hält zunehmend Einzug in den Alltag. Das betrifft auch potentiell kritische Anwendungsgebiete wie das (teil)autonome Fahren, die Gesichtserkennung oder die Auswertung medizinischer Daten. Den guten Leistungen der KI-Methoden stehen aber auch bislang ungelöste Probleme gegenüber.

Anzeige

Übersichtliches Maßnahmenpapier zum KI-Einsatz

In einem Überblicksdokument zeigt das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) Probleme, Maßnahmen und Handlungsbedarfe für einen sicheren, robusten und nachvollziehbaren KI-Einsatz auf. Acht Seiten liefern Entwicklern und Anbietern erste Ansatzpunkte für die Absicherung von KI-Produkten. Gleichzeitig unterstützt das Dokument professionelle Anwender, relevante Aspekte für Beschaffung und Einsatz von KI-Lösungen zu identifizieren.

Zum PDF bei BSI.Bund.de

 

Passende Artikel zum Thema

Sichere Ausweisapp2

Die Ausweisapp2 verspricht eine Revolution, doch Sie stellt auch höchste Ansprüche an den Datenschutz. Es ist nichts weniger als ein ➡ Weiterlesen

IoT-Suchmaschinen: Fluch oder Segen?

Sind IoT-Suchmaschinen, wie Shodan oder Censys ein Fluch oder ein Segen? Ein ESET Sicherheitsexperte wirft einen kritischen Blick auf Shodan ➡ Weiterlesen

Web-Applikationen anfällig für Cyberangriffe

Eine Radware-Studie zeigt: Web-Applikationen sind unnötig anfällig für Cyberangriffe. Globale Unternehmen haben Schwierigkeiten, eine konsistente Anwendungssicherheit über mehrere Plattformen hinweg ➡ Weiterlesen

Studie: Öffentliche Verwaltung in Krisenzeiten

Die Corona-Pandemie verändert den Arbeitsalltag in der öffentlichen Verwaltung in einem noch nie dagewesenen Ausmaß. Eine von namhaften Herstellern gesponserte ➡ Weiterlesen