Update: Blocky Ransomware-Schutz für Backups

B2B Cyber Security ShortNews
Anzeige

Beitrag teilen

Im neuen Update für den Ransomware-Schutz für Backups Blocky for Veeam® 2.5 mit gibt es nun einen zusätzlichem benutzerunabhängigem Passwortschutz.

Cristie Data und GRAU DATA, die seit September 2019 eine enge Technologiepartnerschaft pflegen, präsentieren gemeinsam die neueste Version Blocky for Veeam® 2.5. Der Ransomware-Schutz verhindert die Verschlüsselung der Sicherungsdaten und bietet in seiner neuen Version zusätzliche Sicherheits-Features, darunter auch den unberechtigten Zugriff auf Administratorenebene. Mit einer erweiterten integrierten Passwortsicherheit haben Unternehmen die Gewissheit, dass unbefugte Aktionen auch von der Administrationskonsole aus unterbunden sind. Selbst nach dem Einloggen des Administrators lassen sich kritische Kernfunktionen, wie die Deinstallation oder das Abschalten des Ransomware-Schutzes, nur mit einem zusätzlichen und unabhängigen Passwort auslösen. Das Blocky Update 2.5 ist bei Cristie Data ab sofort verfügbar.

Anzeige

„Das Backup ist die letzte Verteidigungslinie gegen Ransomware. Nur wenn das Backup von kriminellen Handlungen unberührt bleibt, können unsere Kunden ihre Daten zuverlässig wiederherstellen und damit nicht nur die Lösegeldforderung umgehen, sondern auch für eine zuverlässige Business Continuity sorgen“, erklärt Volker Wester, Geschäftsführer, bei Cristie Data. „Mit den zusätzlichen Updates haben unsere Kunden eine noch höhere Sicherheit, auch von innen heraus.“

Blocky Ransomware-Schutz auf Basis von WORM-Technologie

Der GRAU DATA Ransomware-Schutz Blocky for Veeam® schafft zuverlässigen Schutz für Datensicherungen vor krimineller Datenverschlüsselung. Der Software ist für Unternehmen jeder Größenordnung geeignet und lässt sich leicht in existierende Umgebungen integrieren – skalierbar, flexibel und unabhängig von existierenden IT-Infrastrukturen. Basis ist die erprobte GRAU DATA WORM-Technologie. Durch speziell angepasste Rechte ist ausschließlich der Backup-Anwendung die Veränderung von Backup-Daten erlaubt. Alle anderen Programme einschließlich Ransomware bleibt jeglicher Zugriff verwehrt. Für die Datensicherung muss sich die Backup-Software mit einem sicheren Fingerabdruck ausweisen. Nur wenn der einzigartige Fingerabdruck mit der hinterlegten Referenz übereinstimmt, lässt Blocky den schreibenden Zugriff auf die Daten zu. Alle anderen Anwendungen, insbesondere die Schadsoftware, werden durch den Filter blockiert. Die Ransomware trifft somit auf WORM-geschützte Backupdaten und hat keine Chance für Manipulation oder Verschlüsselung.

Anzeige
Mehr dazu bei Graudata.com

 


Über GRAU DATA

GRAU DATA ist Spezialist für Archivierungstechnologien mit einer kompletten Softwareprodukt-Familie, die eine flexible und hoch skalierbare Archivierung von Unternehmensdaten ermöglicht. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Schwäbisch Gmünd und ist direkt oder indirekt mit Partnern in allen wichtigen europäischen Ländern sowie in den USA vertreten. Zahlreiche renommierte Unternehmen und öffentliche Einrichtungen nutzen die Software Lösungen von GRAU DATA. (www.graudata.com)


 

Passende Artikel zum Thema

Update bei TeamViewer Remote Management

TeamViewer Remote Management integriert nun auch Web-Monitoring. Das neue Monitoring-Modul überwacht Performance von Internetseiten und Online-Shops und bemerkt so auch ➡ Weiterlesen

Schutz vor Attacken auf Cloud-Apps

Die Diskussionen über die Sicherheit von Cloud Computing begleiten diese Technologie von Beginn an. Trotz dieser Diskussion ist Cloud Computing ➡ Weiterlesen

Großreederei CMA CGM trifft Ransomware-Attacke

Mit CMA CGM, ein französisches Schifffahrts- und Logistikunternehmen mit Sitz in Marseille, kämpft die vierte Großreederei mit der Ragnar Locker ➡ Weiterlesen

IT-Security-Manager sehen Gefahren

Viele IT-Security-Manager sehen sich nicht gut für kommende Angriffe gerüstet und halten ihre Unternehmen für erpressbar. Bitdefender-Studie "10 in 10" ➡ Weiterlesen