Trend Micro kündigt Zusammenarbeit mit Microsoft an

Anzeige

Beitrag teilen

Trend Micro kündigt neue Zusammenarbeit mit Microsoft an. Die Kooperation umfasst die Entwicklung Cloud-nativer Cybersecurity-Lösungen zum Schutz der gemeinsamen Kundenbasis.

Trend Micro, einer der weltweit führenden Anbieter von Cybersicherheitslösungen, gibt heute eine neue Zusammenarbeit mit Microsoft bekannt. Diese verfolgt das Ziel, die gemeinsame Kundenbasis noch wirkungsvoller zu schützen und beinhaltet sowohl die Entwicklung von Cloud-basierten Cybersicherheitslösungen auf Microsoft Azure, als auch die Schaffung von Co-Selling-Möglichkeiten. Die umfassende Sicherheitsexpertise von Trend Micro gepaart mit der Cloud-Computing-Plattform von Azure sollen gemeinsamen Kunden dabei helfen, ihre digitale Transformation weiter voranzutreiben.

Anzeige

Cloud-Computing-Plattform von Azure

„Der heutige Tag markiert einen weiteren Meilenstein in unserer langjährigen Zusammenarbeit mit Microsoft. Gemeinsam haben wir schon eine Vielzahl von Unternehmen dabei unterstützt, ihre Systeme sicher in die Cloud zu migrieren“, sagt Kevin Simzer, Chief Operation Officer bei Trend Micro. „Mit dem Ziel die digitale Welt sicherer zu machen, arbeiten Technologie- und Sicherheitspartner immer enger zusammen. Wir unterstützen dies durch die Entwicklung auf Azure und indem wir Co-Selling-Möglichkeiten mit Microsoft generieren. Davon profitieren beide Unternehmen sowie unsere Partner und – was am wichtigsten ist – unsere gemeinsamen Kunden.“

Besserer Schutz vor Cyberbedrohungen

Gemeinsame Kunden profitieren von der Sicherheitsexpertise von Trend Micro und Microsoft sowie der Cloud-Computing-Plattform Azure durch einen besseren Schutz vor Cyberbedrohungen. „Microsoft ist einzigartig positioniert, um mit seinen Partnern die Sicherheitsfunktionen der intelligenten Cloud auszubauen, so dass sie dort auch weiterhin Innovationen schaffen können“, sagt Casey McGee, Vice President, ISV Partner Sales bei Microsoft Corp. „Mithilfe von Microsoft Azure kann Trend Micro nicht nur die digitale Transformation beschleunigen, sondern auch sein Sicherheitsangebot erweitern. Indem die Cybersecurity weiter an Bedeutung gewinnt, bieten wir unseren gemeinsamen Kunden eine sichere Umgebung für das Vorantreiben von digitalem Wachstum und Innovation.“

Anzeige

Lösungen von Trend Micro sind für Unternehmen ab sofort über den Microsoft Azure Marketplace zugänglich. Weitere Lösungen befinden sich in der Entwicklung. Die fortlaufende Zusammenarbeit von Trend Micro und Microsoft schafft Mehrwerte für Kunden und Partner und treibt Innovationen voran, da Kunden weltweit weiterhin in die Cloud migrieren und in ihr entwickeln. Die Lösungen von Trend Micro finden Sie auf dem Microsoft Azure Marketplace.

Mehr bei TrendMicro.com

 


Über Trend Micro

Als einer der weltweit führenden Anbieter von IT-Sicherheit hilft Trend Micro dabei, eine sichere Welt für den digitalen Datenaustausch zu schaffen. Mit über 30 Jahren Sicherheitsexpertise, globaler Bedrohungsforschung und beständigen Innovationen bietet Trend Micro Schutz für Unternehmen, Behörden und Privatanwender. Dank unserer XGen™ Sicherheitsstrategie profitieren unsere Lösungen von einer generationsübergreifenden Kombination von Abwehrtechniken, die für führende Umgebungen optimiert ist. Vernetzte Bedrohungsinformationen ermöglichen dabei besseren und schnelleren Schutz. Unsere vernetzten Lösungen sind für Cloud-Workloads, Endpunkte, E-Mail, das IIoT und Netzwerke optimiert und bieten zentrale Sichtbarkeit über das gesamte Unternehmen, um Bedrohung schneller erkennen und darauf reagieren zu können. Mit über 6.700 Mitarbeitern in 65 Ländern und der weltweit fortschrittlichsten Erforschung und Auswertung globaler Cyberbedrohungen ermöglicht Trend Micro Unternehmen, ihre vernetzte Welt zu schützen. Die deutsche Niederlassung von Trend Micro befindet sich in Garching bei München. In der Schweiz kümmert sich die Niederlassung in Wallisellen bei Zürich um die Belange des deutschsprachigen Landesteils, der französischsprachige Teil wird von Lausanne aus betreut; Sitz der österreichischen Vertretung ist Wien.


 

Passende Artikel zum Thema

Studie: Große Gefahr durch alte Schwachstellen

Trend Micro-Studie: Große Gefahr durch alte Schwachstellen. Rund ein Viertel der im cyberkriminellen Untergrund gehandelten Exploits sind über drei Jahre alt. ➡ Weiterlesen

Die menschliche Schwachstelle in der Sicherheit

Klassische Cyberangriffe starten häufig mit einer Mail. Ein Nutzer öffnet sie und klickt arglos auf den darin enthaltenen Link und ➡ Weiterlesen

Landkreis Anhalt-Bitterfeld mit IT-Katastrophenfall

Nach einem schweren Cyberangriff hat der Landkreis Anhalt-Bitterfeld den Katastrophenfall festgestellt. Ein Katastrophenfall auf Grund eines Cyberangriffs – ein in ➡ Weiterlesen

Ransomware zielt auf industrielle Steuerungssysteme

Trend Micro warnt vor Ransomware, die auf industrielle Steuerungssysteme abzielt. Deutschland besonders stark von Grayware betroffen, bei Malware im globalen ➡ Weiterlesen