Tenable Frictionless Assessment

Tenable News
Anzeige

Beitrag teilen

Tenable Frictionless Assessment nun im AWS Marketplace verfügbar.

Der Cyber Exposure-Spezialist Tenable®, Inc., gibt bekannt, dass die innovativen Funktionen Frictionless Assessment in Tenable.io® zum Schwachstellenmanagement in der Cloud im AWS Marktplatz verfügbar sind. Kunden können nun schnell und sicher die Vorteile von Cloud-first-Umgebungen nutzen, ohne regelmäßige Scans oder agentenbasierte Ansätze einsetzen zu müssen.

Anzeige

„Cloud Computing bietet dank der Vorteile von Effizienz über Skalierbarkeit bis hin zu Mobilität und Geschwindigkeit einen enormen Wettbewerbsvorteil. Klassische Sicherheitstaktiken wurden jedoch für eine viel langsamere, lokale Welt entwickelt und haben keinen Platz in der Cloud, an dem sich die Arbeitslast im Sekundentakt ändern kann “, sagte Renaud Deraison, Chief Technology Officer und Mitbegründer von Tenable. „Sicherheitsteams, die in Cloud-Umgebungen arbeiten, benötigen speziell entwickelte Sensoren, die native Technologie nutzen, um eine sofortige, kontinuierliche und effiziente Bewertung durchzuführen und eine ganzheitliche Sichtbarkeit zu gewährleisten. Dies ist der beste Weg, um die Vorteile der Cloud sicher zu nutzen, und genau das bietet Tenable mit Frictionless Assessment.“

Mehr dazu bei Tenable.com

 


Über Tenable

Tenable ist ein Cyber Exposure-Unternehmen. Weltweit vertrauen über 24.000 Unternehmen auf Tenable, um Cyberrisiken zu verstehen und zu reduzieren. Die Erfinder von Nessus haben ihre Expertise im Bereich Vulnerabilities in Tenable.io kombiniert und liefern die branchenweit erste Plattform, die Echtzeit-Einblick in alle Assets auf jeder beliebigen Computing-Plattform gewährt und diese Assets sichert. Der Kundenstamm von Tenable umfasst 53 Prozent der Fortune 500, 29 Prozent der Global 2000 und große Regierungsstellen.


 

Passende Artikel zum Thema

Kryptowährungen und Tokens aus 8.000 Wallets gestohlen

Vor kurzem wurden Millionen Dollar in Form von Kryptowährungen und Tokens aus 8.000 Wallets gestohlen, die mit Solana-Blockchain verbunden sind. Tenable rät ➡ Weiterlesen

Log4j: Mittelstand geht weiter hohes Risiko

Die Mehrheit der Mittelständler ist dem Log4j bzw. Log4Shell-Problem noch nicht auf den Grund gegangen. Nur 40 Prozent sind das ➡ Weiterlesen

Zero Day-Schwachstelle in Google Chrome Browser

Wie Tenable mitteilt, wurde eine Zero Day-Schwachstelle in Googles Browser Chrome gefunden. Man erwartet gezielte Attacken, allerdings mehr auf Personen, ➡ Weiterlesen

Teenager-Erpressergruppe LAPSUS$ deckt Sicherheitslücken auf 

Die LAPSUS$-Gruppe, die Berichten zufolge aus Teenagern besteht, tauchte Ende letzten Jahres plötzlich in der Cyberszene auf. Sie wurde zu ➡ Weiterlesen

KRITIS weiter im Visier auch ein Jahr nach Colinial Pipeline & Co.

Tenable sieht KRITIS Betreiber steigendem Bedrohungspotential ausgesetzt. Auch ein Jahr nach der schweren Attacke auf Colinial Pipeline & Co. mit ➡ Weiterlesen

Exchange Server: viele über ProxyShell-Schwachstelle angreifbar

Obwohl es bereits Patches für die ProxyShell-Schwachstelle auf Microsoft Exchange gibt, werden diese nicht genutzt. Das macht es Cyberkriminellen leicht ➡ Weiterlesen

Malware zielt auf industrielle Steuerungssysteme

Experten von Tenable warnen vor Übernahme von Zugangsdaten: Warnung vor Angriffen auf industrielle Steuerungssysteme mit moderner Malware. Als Reaktion auf ➡ Weiterlesen

Sicherheitslücken Spring Cloud, Spring Core, Spring4Shell

Tenable erklärt die neuen Schwachstellen Spring Cloud, Spring Core - auch bekannt als Spring4Shell - die allerdings nichts mit Log4j oder ➡ Weiterlesen