Pegasus Spyware unter Android abwehren

AV-TEST News

Beitrag teilen

Die Spyware von Pegasus ist gerade in allen Schlagzeilen zu finden. Zur Abwehr genügt eigentlich bereits eine gute Security-App. Das Labor von AV-TEST hat in einem Dauertest 15 Apps volle 6 Monate im Check. Die Apps sind zwar für Endkunden gedacht, finden sich aber auch auf vielen Mitarbeiter-Smartphones im KMU-Bereich.

Weltweit gibt es über 3 Milliarden aktive Android-Geräte und jedes Quartal kommen aktuell über 300 Millionen neu dazu – und alle sind potenzielle Ziele von Angreifern. Wer nicht Opfer werden will, sollte sein Android mit einer Security-App schützen. Das Labor von AV-TEST hatte 15 Apps volle 6 Monate im Dauertest.

15 Schutz-Apps für Android gegen Malware & Spyware

Spyware lässt sich leicht abwehren (Bild: AV-TEST).

Cybergangster mit Bot-Netzwerken und Kryptominer versuchen so viele mobile Geräte wie nur möglich zu kapern und für ihre Zwecke einzuspannen. Denn Android-Geräte sind in der Regel volle 24 Stunden verfügbar und auch immer online. Und 3 Milliarden Geräte sind eine große Zielgruppe. Wer kein Opfer sein will, sollte sein Android-Smartphone oder Tablet mit einer guten Security-Software schützen.

Das Labor von AV-TEST hat 15 Android-Sicherheits-Apps 6 Monate lang in einem Dauertest von Januar bis Juni 2021 untersucht. Als 15. App wurde dabei die Android-interne Schutzapplikation Google Play Protect mitgeprüft. Denn dieser Schutz ist laut Google immer aktiv und überprüft jede App auf einem Gerät automatisch. Dass dieser Service aber keine besonders gute Security liefert, belegt der Dauertest: jede andere Schutz-App im Test ist besser als der Google-Schutz.

Viele Security-Apps mit Top-Ergebnissen

Jede Software wird in den Bereichen Schutzwirkung, Systembelastung und Benutzbarkeit geprüft. Für jede Kategorie vergibt das Labor bis zu 6 Punkte, also 18 Punkte als Bestwert. Den Bestwert erreichen 9 von 15 Apps im Dauertest. Sie kommen von Avast, AVG, Bitdefender, F-Secure, G DATA, Kaspersky, McAfee, NortonLifeLock und Trend Micro. Den kompletten Test und alle Ergebnisse lassen sich kostenlos auf der AV-TEST-Seite einsehen.

Mehr bei AV-TEST.org

 


Über AV-TEST

Die AV-TEST GmbH ist ein unabhängiger Anbieter für Services im Bereich IT-Sicherheit und Anti-Viren-Forschung mit Fokussierung auf die Ermittlung und Analyse der neuesten Schadsoftware und deren Einsatz in umfassenden Vergleichstests. Die Aktualität der Testdaten ermöglicht die reaktionsschnelle Analyse neuer Schädlinge, die Früherkennung von Trends im Viren-Bereich sowie die Untersuchung und Zertifizierung von IT-Sicherheitslösungen. Die Ergebnisse des AV-TEST Institutes stellen ein exklusives Informations-Fundament dar und dienen Herstellern zur Produktoptimierung, Fachmagazinen zur Ergebnis-Publikationen und Endkunden zur Orientierung bei der Produktauswahl.

Das Unternehmen AV-TEST agiert seit 2004 in Magdeburg und beschäftigt mehr als 30 Mitarbeiter mit profunder Fach- und Praxiserfahrung. Die Labore sind mit 300 Client- und Serversystemen ausgestattet, in denen mehr als 2.500 Terabyte an selbst ermittelten Testdaten schädlicher sowie ungefährlicher Informationen gespeichert und verarbeitet werden. Weitere Informationen finden Sie unter https://www.av-test.org.


 

Passende Artikel zum Thema

Schutzlösungen für MacOS Sonoma im Test

Der große Test von Schutz-Software für Unternehmen und Einzelplatz-PCs für MacOS fand im AV-TEST-Labor erstmals unter der MacOS Version Sonoma ➡ Weiterlesen

BSI: Neue Studie zu Hardware-Trojaner 

Das BSI hat eine Studie veröffentlicht zu Manipulationsmöglichkeiten von Hardware in verteilten Fertigungsprozessen. Dabei geht es um versteckte Chips auf ➡ Weiterlesen

Intel schließt kritische und hochgefährliche Sicherheitslücken

Fast etwas unauffällig hat Intel viele Sicherheitslücken in seinen Produkten geschlossen. Mit dabei sind eine kritische Lücke mit dem CVSS-Wert ➡ Weiterlesen

BSI und Zero Day Initiative warnt vor kritischer Azure Schwachstelle  

Die Zero Day Initiative (ZDI) sammelt und verifiziert gemeldete Schwachstellen. Nun gibt es wohl eine kritische Schwachstelle in Azure mit dem ➡ Weiterlesen

Hoffnung für Unternehmen: FBI hat 7.000 LockBit Ransomware-Keys

Bereits im Februar und im Mai startete FBI, Europol und viele andere Behörden die Operationen gegen die Ransomware-Erpresser LockBit. Dabei ➡ Weiterlesen

Google-Leak: Datenbank belegt Datenpannen

Einem Journalist wurde eine Google-Datenbank zugespielt die tausende interne Datenpannen von 2013 bis 2018 enthalten und intern bei Google gelöst ➡ Weiterlesen

Keylogger stiehlt bei Exchange Servern Login-Daten

Das Incident Response Team des PT ESC hat einen neuartigen Keylogger in der Hauptseite eines Microsoft Exchange Servers entdeckt. Jeder ➡ Weiterlesen

Fluent Bit: Angriff auf Cloud-Dienste über Protokollierungs-Endpunkte

Tenable Research hat in Fluent Bit, einer Kernkomponente der Überwachungsinfrastruktur vieler Cloud-Dienste, eine kritische Sicherheitslücke namens „Linguistic Lumberjack“ entdeckt, die ➡ Weiterlesen