CodeSentry zur Identifizierung von Sicherheitslücken

Anzeige

Beitrag teilen

GrammaTech präsentiert neue Version des Tools CodeSentry zur Identifizierung von Sicherheitslücken in Third-Party-Code. CodeSentry 2.0 nutzt Binäranalyse, um eine Software Bill of Materials zu erstellen, Zero-Day- und N-Day-Sicherheitslücken aufzudecken und ermittelt einen Risiko-Score für Software-Applikationen von Drittanbietern.

GrammaTech, ein führender Anbieter von Software-Werkzeugen zur statischen Codeanalyse und zum Aufdecken von Sicherheitsschwachstellen, gibt die Verfügbarkeit der Version 2.0 von CodeSentry bekannt.

Anzeige

Sicherheitsrisiken erkennen und vermeiden

CodeSentry ist eine Lösung zur Identifizierung und Vermeidung von Sicherheitsrisiken innerhalb der Software-Lieferkette. Die neue Version CodeSentry 2.0 bietet unter anderem die Möglichkeit, per Executive Dashboard einen übersichtlichen Risiko-Score für Software-Applikationen zu erhalten. Dieser basiert auf erkannten Schwachstellen, CVSS (Common Vulnerability Scoring System) und Key-Performance-Indikatoren. Auch das Reporting für Compliance- und Risk-Governance-Audits wurde nochmals erweitert.

Nach einer Untersuchung der Analysten von VDC Research besteht in Softwareentwicklungsprojekten etwa 40 % des Codes aus Open-Source- und Drittanbieter-Code. Die jüngsten Hackerangriffe auf SolarWinds, CodeCov und andere Anwendungen zeigen, dass neben eigenem Code unbedingt auch zugelieferte „Third-Party-Software“ auf Sicherheitslücken überprüft werden sollte.

Anzeige

CodeSentry 2.0 unterstützt hier, indem es im Fremdcode eine Analyse der Software auf ihre Zusammensetzung durchführt. Bekannte Schwachstellen in den detektierten Softwarekomponenten werden anzeigt und die Ergebnisse in detaillierten Software-Stücklisten (Software Bill of Materials) gespeichert. Sicherheitsanfälligkeiten werden durch CodeSentry kontinuierlich während des gesamten Software-Lebenszyklus nachverfolgt.

CodeSentry Binäranalyse

Da der Quellcode für gekaufte Anwendungen nur selten verfügbar ist, ist die Analyse des Binärcodes die einzige Alternative, um Risiken in Softwareprodukten zu erkennen.

CodeSentry 2.0 bietet hierfür folgende weitere Funktionen und Vorteile:

  • Erstellung umfassender Software-Stücklisten (Software Bill of Materials): Binär-Scans identifizieren Open-Source- und Drittanbieter-Komponenten und liefern Sicherheits-Scores, Details zur Komponentenübereinstimmung, Versionsinformationen, Speicherort und detaillierte Informationen zu Sicherheitslücken, einschließlich CVSS-Scores
  • Aufdecken von Zero- und N-Day-Schwachstellen – CodeSentry 2.0 erkennt unbekannte (Zero-Day) und bekannte (N-Day) Sicherheitslücken in identifizierten Open-Source- und Drittanbieter-Komponenten
  • Unterstützung mehrerer Software Bill of Materials-Formate einschließlich des Industriestandards CycloneDX

Weitere Informationen zu neuen Funktionen und weiteren Vorteilen finden sich auch online.

Mehr bei GrammaTech.com

 

Passende Artikel zum Thema

Security: Chefs fallen am meisten auf Phishing herein

Während die Entscheider und Chefs ein gehobenes Cyber-Security-Bewusstsein von den Mitarbeitern erwarten, fallen dieses am häufigsten auf Phishing herein, verwenden ➡ Weiterlesen

Herausforderungen in der Cybersecurity

Auch wenn der Jahresbeginn weitgehend ohne spektakuläre Cyberangriffe verlaufen ist, so erwartet Sergej Epp von Palo Alto Networks, alles andere ➡ Weiterlesen

Gefahren-Check: Selbst-Hacking-Tool für Unternehmen

Ein neues, kostenfreies Selbst-Hacking-Tool ermöglicht es Unternehmen, ohne Gefahren das eigene Netzwerk zu hacken und ihre DNS-Sicherheit zu prüfen. EfficientIP ➡ Weiterlesen

Chatbots: Nur Maschinen helfen gehen Maschinen

Chatbots wie ChatGPT sind auf dem Vormarsch: Die künstliche Intelligenz ist der natürlichen Ignoranz gewachsen. Man benötiget zunehmend intelligente Maschinen, ➡ Weiterlesen

Mehr Resilienz durch SaaS-Daten-Backups

Im vergangenen Jahr war die Cybersecurity-Welt mit zahlreichen unterschiedlichen Herausforderungen konfrontiert. Viele Unternehmen mussten sich nicht nur mit den Konsequenzen ➡ Weiterlesen

Freies Entschlüsselungs-Tool für MegaCortex-Ransomware

Den Opfern der MegaCortex-Ransomware-Familie steht ab sofort ein von Bitdefender mitentwickelter Entschlüsselungs-Tool zur Verfügung. Die Betroffenen können mit diesem kostenlosen ➡ Weiterlesen

Wie vermeidet man MFA-Fatigue-Angriffe?

Zu den aktuell größten Cybergefahren zählen Phishing-Angriffe. Fast täglich sind dabei neue Varianten zu beobachten. Derzeit gibt es vor allem ➡ Weiterlesen

NIS2 tritt in Kraft

Die NIS2-Richtlinie der Europäischen Union tritt in Kraft. Mit der zweiten Richtlinie zur Sicherheit von Netzwerk- und Informationssystemen reagiert die ➡ Weiterlesen