Vollständiger Server-Schutz mit Sophos Cloud Native Security

Vollständiger Server-Schutz mit Sophos Cloud Native Security

Beitrag teilen

Die neue Security-Lösung mit umfassender Schutzabdeckung Sophos Cloud Native Security schützt alle Server in Unternehmen – von On-Premise bis Multi-Cloud, von Windows bis Linux und bietet vollständige Integration in Sophos Central.

Sophos hat mit Sophos Cloud Native Security eine Lösung vorgestellt, die eine umfassende Sicherheitsabdeckung über Cloud-Umgebungen, -Funktionen, -Dienste und Identitäten hinweg bietet. Sophos Cloud Native Security bündelt die beiden Produkte Sophos Intercept X Advanced für Server mit XDR und Sophos Cloud Optix Advanced. Es unterstützt Unternehmen bei der Absicherung von Cloud-Umgebungen und bietet eine hohe Transparenz, eine zentrale Administration sowie die priorisierte Erkennung inklusive schneller Reaktionszeit auf Cybervorfälle.

Vereinheitlichte Cloud-Sicherheit

Wenn Unternehmen Server-Funktionen und -Dienste auf Cloud-Hosts, Container oder serverlose Umgebungen verlagern, müssen diese IT-Umgebungen widerstandsfähig, schwer kompromittierbar und im Notfall schnell wiederherstellbar sein. Um dies zu erreichen, ist eine zentrale und integrierte Sicherheitsplattform, die Cloud-Sicherheit vereinheitlicht und Transparenz über die gesamte Infrastruktur bietet, essenziell.

Beim Shared-Security-Modell (AWS, Azure) sind Anwender für den Schutz ihrer Instanzen, Anwendungen und Daten verantwortlich. Sophos Cloud Native Security bietet eine einheitliche Cloud-Security-Plattform, die auf vier Säulen basiert:

  • Zugriffschutz – Schützt Anmeldedaten und bietet einen sicheren Zugriff auf Cloud-Dienste
  • Workload-Schutz – Erkennen, Abrufen und Sichern von Hybrid-Cloud-Funktionen und -Diensten
  • Netzwerkschutz – Bietet Sicherheit von Cloud-Netzwerken und automatische Reaktion auf Bedrohungen
  • DevOps-Integration – Ermöglicht es, Sicherheit in Entwicklungsprozesse einzubetten

Das Bundle von Sophos Intercept X Advanced für Server mit XDR und Sophos Cloud Optix Advanced enthält

🔎 Die neue Sophos Lösung schützt Workloads und Daten in vielen Clouds (Bild: Sophos).

  • Sichtbarkeit, Verwaltung, Berechtigungsmanagement und Compliance in einzelnen und mehreren Cloud-Umgebungen, einschließlich Amazon Web Services, Microsoft Azure und Google Cloud Platform, sowie herkömmliche On-Premise-Überwachung.
  • Erkennung für Infrastruktur und Daten mit flexibler Host- und Container-Workload-Sicherheit für Windows und Linux
  • Erhöhte Flexibilität und Zusammenarbeit im gesamten Unternehmen mit Warnmeldungen zur Sicherheitslage in der Cloud-Umgebung, die in gängige SIEM-, Kollaborations-, Workflow- und DevOps-Tools integrierbar sind.

Zudem unterstützt Sophos Cloud Native Security die neuen Amazon-Malware-Schutzdienste des Amazon GuardDuty Malware Protection Service. GuardDuty-Ergebnisse werden in Sophos Central durch Sophos Cloud Native Security integriert, um mehr Transparenz und eine priorisierte Ansicht von Bedrohungen zu erhalten.

Sophos Cloud Native Security und die neue Cloud Native Firewall-Lösung von Sophos, die in Kürze als Preview (EAP) verfügbar sein wird, sind in die Sophos-XDR-Plattform integriert. Die Cloud Native Firewall wird IPS, WAF-Regeln, Mikro-Segmentierung und Admission Control unterstützen und kann über Kubernetes, AWS EKS und Azure AKS bereitgestellt werden.

Mehr bei Sophos.com

 


Über Sophos

Mehr als 100 Millionen Anwender in 150 Ländern vertrauen auf Sophos. Wir bieten den besten Schutz vor komplexen IT-Bedrohungen und Datenverlusten. Unsere umfassenden Sicherheitslösungen sind einfach bereitzustellen, zu bedienen und zu verwalten. Dabei bieten sie die branchenweit niedrigste Total Cost of Ownership. Das Angebot von Sophos umfasst preisgekrönte Verschlüsselungslösungen, Sicherheitslösungen für Endpoints, Netzwerke, mobile Geräte, E-Mails und Web. Dazu kommt Unterstützung aus den SophosLabs, unserem weltweiten Netzwerk eigener Analysezentren. Die Sophos Hauptsitze sind in Boston, USA, und Oxford, UK.


 

Passende Artikel zum Thema

Voicemail: Microsoft Dynamic 365 für Phishing missbraucht

Cyberkriminelle nutzen die legitime Software Microsofts Dynamic 365 Customer Voice dazu aus, Phishing-Links zu verschicken, um Kundendaten zu stehlen. Sicherheitsforscher von ➡ Weiterlesen

Cloud-Security: Abgesicherte Zugänge gegen Hacker 

Wenn ein Unternehmen daher seine Daten und Arbeitslasten in die Cloud verlagert, öffnet es deutlich mehr Zugänge, durch die Hacker ➡ Weiterlesen

Cloud Bot Defense für Amazon CloudFront 

F5 stellt AWS-Kunden ab sofort über einen einfach zu implementierenden Connector einen hocheffizienten, KI-gesteuerten Bot-Schutz zur Verfügung. F5 Distributed Cloud ➡ Weiterlesen

Proaktiv planen: Leitfaden zur Reaktion auf Security-Vorfälle

In einer Umgebung mit ständig zunehmenden und gezielteren Cyberbedrohungen ist jede Organisation gefährdet. Sophos liefert einen Leitfaden zur proaktiven Planung ➡ Weiterlesen

Google Cloud: Datenanalyse um Angriffsmuster zu erkennen

NTT DATA arbeitet mit Google Cloud für mehr Cybersicherheit zusammen. Unternehmen können Logdaten von Sicherheits- und Netzwerkkomponenten sowie Anwendungen, die ➡ Weiterlesen

Medizineinrichtungen: 90 Prozent hatten Datenschutzvorfall

Wie eine Studie zeigt: 9 von 10 IT-Fachkräften in der Gesundheitsbranche attestieren Mängel bei der Sicherheit von Patientendaten. Bereits über ➡ Weiterlesen

LockBit senkt Preis für Continental-Daten auf 40 Millionen Dollar

LockBit hat bei seinem Ransomware-Angriff auf Continental über 40.000 Gigabyte Daten entwendet. Mit dabei: vertrauliche Unterlagen von VW, BMW, Mercedes. ➡ Weiterlesen

BSI-Digitalbarometer: 31% wissen nichts über Cyber-Gefahren

Laut Digitalbarometer 2022 des BSI haben 31% der Befragten noch nie von Sicherheitsempfehlungen zum Schutz vor Online-Kriminalität gehört. Viele der ➡ Weiterlesen