Ukraine baut Cloud DDoS Schutzschild auf

Anzeige

Beitrag teilen

Die ukrainische Schutzinstitution für Kommunikation und Information rüstet sich stärker gegen Cyberangriffe mit Cloud DDoS Protection und Cloud Web Application Firewall (WAF) Services. 

SSSCIP steht für den Ukrainischer State Service of Special Communications and Information Protection. wählt Radware für Cloud- und Anwendungssicherheitsdienste

Anzeige

SSSCIP steht für den ukrainischen State Service of Special Communications and Information Protection. Für mehr Schutz gegen russische Hacker oder russische Cyberattacken, hilft Radware mit Cloud DDoS Protection und Cloud Web Application Firewall (WAF) Services als kostenlose technische Unterstützung. Das ukrainische SSSCIP ist für den Schutz der staatlichen Informationsressourcen zuständig.

Abwehr von DDoS-Attacken und Co

Parallel zum Einmarsch der russischen Truppen in die Ukraine wurde die Welt mit moderner Kriegsführung konfrontiert. Als die russischen Truppen in die Ukraine einmarschierten, folgten regionale DDoS- und Anwendungsangriffe, die sich gegen die Kommunikationssysteme, Webanwendungen und andere Infrastrukturen der Ukraine richteten. Das ukrainische SSSCIP-Team entschied sich für Radware, um eine umfassende Lösung zur Erkennung und Abwehr von Bedrohungen zu finden, die eine Reihe wichtiger staatlicher Webdienste schützen sollte, da Bedrohungsakteure und andere Hacker voluminöse Angriffe über verschiedene und neu entstehende DDoS- und Web-Angriffsvektoren starten.

Anzeige

„Der Schutz der IT-Infrastruktur in der Ukraine hat für uns oberste Priorität“, sagt Victor Zhora, der stellvertretende Leiter des ukrainischen SSSCIP. „Radware hat uns geholfen, unsere Netzwerke abzuschirmen, unsere Anwendungen zu schützen und die Widerstandsfähigkeit unserer IT-Infrastruktur zu stärken.“

Cyber-War neben dem Schlachtfeld

„Da Cyberangriffe in internationalen Konflikten eine immer größere Rolle spielen, ist das Internet zu einem eigenen Schlachtfeld geworden“, sagt Yoav Gazelle, Chief Business Officer von Radware. „Unsere Echtzeit-Abwehrlösungen und Notfallteams arbeiten rund um die Uhr, um die raffiniertesten Angriffe, einschließlich Zero-Day- und unbekannter DDoS-Attacken, zu erkennen und automatisch zu blockieren, damit Unternehmen gegen neue Bedrohungen gewappnet sind.“


Über Radware

Radware (NASDAQ: RDWR) ist ein weltweit führender Lösungsanbieter im Bereich Anwendungsbereitstellung und Cybersicherheit für virtuelle, cloudbasierte und softwaredefinierte Rechenzentren. Das preisgekrönte Portfolio des Unternehmens sichert die unternehmensweite IT-Infrastruktur sowie kritische Anwendungen und stellt deren Verfügbarkeit sicher. Mehr als 12.500 Enterprise- und Carrier-Kunden weltweit profitieren von Radware-Lösungen zur schnellen Anpassung an Marktentwicklungen, Aufrechterhaltung der Business Continuity und Maximierung der Produktivität bei geringen Kosten.


Passende Artikel zum Thema

Russische Cyberattacken auf Ukraine KRITIS

„Cyberangriffe auf kritische Infrastrukturen sind zu einem Schlüsselelement dieses Konflikts geworden“ – Expertenkommentar zum russischen Hackerangriff auf das größte private ➡ Weiterlesen

Threat Report: Cyberwar in der Ukraine

Der europäische Sicherheitshersteller ESET hat seinen aktuellen „T1 2022 Threat Report“ veröffentlicht. Darin fassen die Spezialisten die wichtigsten Statistiken der ➡ Weiterlesen

Staatliche Hacker: Desinformationskampagnen gegen die Ukraine 

Recherchen von Mandiant bieten eine umfassende Analyse der diversen Desinformationskampagnen, die seit Beginn der russischen Invasion der Ukraine beobachtet werden ➡ Weiterlesen

Kaspersky APT Trends Report Q1/2022

Schwer beschäftigt waren die Cyberkriminellen im ersten Quartal 2022. Dies zeigt der neue APT Trends Report von Kaspersky. Unter den gefundenen ➡ Weiterlesen

Russland-Ukraine-Krieg: Komplexe Cyberspionage 

Der Krieg in der Ukraine ist auch ein Cyberkrieg der Cyberspionage forciert. Bitdefender Labs stellen aktuelle Angriffe des Elephant-Frameworks fest. ➡ Weiterlesen

BSI: Cyber-Sicherheitslage in Deutschland durch Russland-Ukraine-Krieg

Das BSI hat seine Einschätzung der aktuellen Cyber-Sicherheitslage in Deutschland nach dem russischen Angriff auf die Ukraine aktualisiert. Seit Beginn ➡ Weiterlesen

Cyberkrieg in der Ukraine: DDoS-Angriffe nehmen um 46 Prozent zu

Im ersten Quartal 2022 ist die Anzahl an DDoS-Angriffen um das 4,5-fache im Vergleich zum gleichen Vorjahresquartal gestiegen [1]. Des ➡ Weiterlesen

Attacke auf ukrainische Energiewirtschaft mit Industroyer 2

Bei weiteren Angriffen auf die ukrainische Energiewirtschaft konnte ESET eine neue Variante der Industroyer-Malware identifizieren: Industroyer 2. ESET Forscher vermuten ➡ Weiterlesen