Politische Einigung zum EU-US-Datenschutz scheint wertlos

B2B Cyber Security ShortNews
Anzeige

Beitrag teilen

Datensicherheitsexperte Detlef Schmuck von TeamDrive: „Politische Einigung zum EU-US-Datenschutz ist wertlos. Es ist kaum vorstellbar, dass sich die USA dem Datenschutzdiktat der EU unter­werfen werden.“ EuGH erklärte bereits Juni 2020 das transatlantische Datenschutzabkommen Privacy Shield für ungültig.

„Die sogenannte politische Einigung zum Datenschutz zwischen der Europäischen Union und den USA ist zum jetzigen Zeitpunkt keinen Pfifferling wert“, sagt der Datensicherheitsexperte Detlef Schmuck. Die Präsidentin der EU-Kommission Ursula von der Leyen und US-Präsident Joe Biden hatten kürzlich mit einer derartigen Ankündigung überrascht. „Es gilt nach wie vor die Entscheidung des Europäischen Gerichtshofs EuGH vom Juni 2020, nach der das transatlantische Datenschutzabkommen Privacy Shield ungültig ist. Jede neue und wie auch immer geartete Regelung wird sich vor dem gleichen Gericht zu verantworten haben“, ist sich Detlef Schmuck, Geschäftsführer des Hamburger Datendienstleisters TeamDrive, sicher.

Anzeige

Datenschutz der USA nicht auf EU-Niveau

Er führt aus: „Es liegt bei den USA, den dortigen Datenschutz auf das Niveau der Europäischen Union zu heben. Dazu wird eine Executive Order des US-Präsidenten nicht ausreichen, sondern es wird darauf ankommen, einen für europäische Bürger nachvollziehbaren und durchsetzbaren Datenschutz in den USA einzuführen. Selbst wenn ein neues Abkommen, nennen wir es Privacy Shield 2.0, wie geplant bis zum Ende dieses Jahres zustande kommen sollte, wird es Klagen dagegen geben und der Europäische Gerichtshof wird erst in einigen Jahren darüber entscheiden.“

DSGVO bzw. GDPR für USA kaum denkbar

Nach Einschätzung des Datensicherheitsfachmanns ist die Wahrscheinlichkeit, dass nach dem 2015 vom EuGH gekippten Safe-Harbor-Abkommen und dem Aus für den Privacy Shield 2020 im dritten Anlauf ein rechtskräftiges Datentransferabkommen zwischen der EU und den USA zustande kommt, „äußerst gering“. Detlef Schmuck: „Die EU hat mit der General Data Protection Regulation den Schutz personenbezogener Daten auf das weltweit höchste Niveau gebracht. Es ist kaum vorstellbar, dass sich die USA diesem Datenschutzdiktat unterwerfen werden. Viele Geschäftsmodelle von US-Unternehmen würden schlichtweg nicht mehr funktionieren, wenn man europäischen Datenschutz zugrunde legt. Europäische Firmen sind also gut beraten, auch im Fall eines neuen Abkommens abzuwarten, ob dieses in einigen Jahren vom EuGH bestätigt oder abermals gekippt wird.“

Anzeige

Mehr bei Teamdrive.com

 


Über TeamDrive

TeamDrive gilt als „sichere Sync&Share-Software made in Germany“ für das Speichern, Synchronisieren und Sharing von Daten und Dokumenten. Grundlage bildet eine durchgängige Ende-zu-Ende-Verschlüsselung, die gewährleistet, dass nur der Anwender selbst die Daten lesen kann – weder TeamDrive noch irgendeine Behörde auf der Welt kann die Daten entschlüsseln. Diese technische und rechtsverbindliche Sicherheit wissen über 500.000 Anwender und mehr als 5.500 Unternehmen aus allen Branchen zu schätzen.


 

Passende Artikel zum Thema

Kostenloser Datendienst als Ukraine-Hilfe

Der Datendienstleister TeamDrive stellt seinen Datendienst als Ukraine-Hilfe kostenlos bereit. Jeder mit einem ukrainischen Pass und auch Hilfsorganisationen können den ➡ Weiterlesen

Datenschutz: Neue Digitalpflichten für Firmen

Seit Anfang 2022 müssen Unternehmen zahlreiche Dokumente digital anfordern und vorlegen. Das stellt den betrieblichen Datenschutz vor neue Herausforderungen, da ➡ Weiterlesen

Datenschützer haben es 2022 schwer

Die weite Verbreitung von Microsoft in deutschen Firmen stellt eine Herausforderung für Datenschützer dar. So Detlef Schmuck: „Der Datenschutz steht ➡ Weiterlesen

Pflegedienste: Personendaten von Pflegebedürftigen und Personal rechtssicher verwalten

Pflegedienste unterliegen seit 2018 den strengen Vorschriften der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO). Doch viele Anbieter nehmen die damit verbundenen Auflagen beim Datenschutz ➡ Weiterlesen

Für Homeoffice: TeamDrive bringt verbesserte Version 

TeamDrive bringt mit der neuen Version eine Optimierung für das Homeoffice: Daten sind zu Hause genauso sicher wie im Büro. ➡ Weiterlesen

DSGVO: Effektives Werkzeug oder Papiertiger?

Als die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) im Mai 2018 EU-weit offiziell in Kraft trat, waren die Hoffnungen der Datenschützer groß. Ein Kommentar ➡ Weiterlesen

O&O DiskImage 16 für Unternehmen

O&O DiskImage 16 für Unternehmen: Jetzt mit eigener Wiederherstellungspartition! Datensicherung ist überlebenswichtig für jedes Unternehmen. Gehen Daten verloren, sind nicht nur ➡ Weiterlesen

1,2 Mio. Euro: DSGVO-Strafe gegen AOK

Teure Datenpanne: Das Millionen-Bußgeld für die AOK sollte alle Unternehmen sensibilisieren. Das E-Mail-Marketing muss sich peinlich genau an die Bestimmungen ➡ Weiterlesen