Entschlüsselungs-Tool für LockerGoga-Ransomware

Bitdefender_News
Anzeige

Beitrag teilen

Bitdefender stellt ein universelles Entschlüsselungs-Tool (Dekryptor) bereit, der den Opfern aller bisherigen LockerGoga-Ransomware-Angriffe dabei hilft, ihre verschlüsselten Dateien wiederherzustellen. Das Tool steht wie immer auch über die NoMoreRansom-Initiative bereit.

An der Entwicklung des frei zum Download stehenden Dekryptors beteiligten sich Europol, die NoMoreRansom-Initiative, die Züricher Staatsanwaltschaft sowie die Züricher Kantonspolizei.

Anzeige

LockerGoga: Schaden über 100 Millionen US-Dollar

Cyberexperten beobachteten die LockerGoga-Familie erstmals 2019. Bekannt wurde die Ransomware durch erfolgreichen Attacken auf die Norsk Hydro in Norwegen sowie durch Angriffe in den Vereinigten Staaten. Die kriminellen Betreiber, die auch hinter der MegaCortext-Ransomware steckten, infizierten mehr als 1.800 Personen und Organisationen in 71 Ländern. Die Angriffe verursachten einen Schaden von geschätzt 104 Millionen US-Dollar. Ein Mitglied der LockerGoga-Betreiber ist seit Oktober 2021 inhaftiert.

Bitdefender-Dekryptor für LockerGoga

Bitdefender erhielt von den Strafverfolgungsbehörden einen Schlüssel, der zur Erstellung des Dekryptors diente, war aber nicht an den dafür zugrundeliegenden Ermittlungen beteiligt. Anwender erkennen von LockerGoga verschlüsselte Daten leicht an der .locked-Erweiterung. Der Dekryptor von Bitdefender funktioniert sowohl bei PC-Systemen im Unternehmensnetz wie auch auf lokalen einzelnen Rechnern. Den Dekryptor zum Download sowie ein Tutorial finden Betroffene über den unteren Link bei Bitdefender oder bei der Aktionsseite NoMoreRansom.

Anzeige

Mehr bei Bitdefender.com

 


Über Bitdefender

Bitdefender ist ein weltweit führender Anbieter von Cybersicherheitslösungen und Antivirensoftware und schützt über 500 Millionen Systeme in mehr als 150 Ländern. Seit der Gründung im Jahr 2001 sorgen Innovationen des Unternehmens regelmäßig für ausgezeichnete Sicherheitsprodukte und intelligenten Schutz für Geräte, Netzwerke und Cloud-Dienste von Privatkunden und Unternehmen. Als Zulieferer erster Wahl befindet sich Bitdefender-Technologie in 38 Prozent der weltweit eingesetzten Sicherheitslösungen und genießt Vertrauen und Anerkennung bei Branchenexperten, Herstellern und Kunden gleichermaßen. www.bitdefender.de


 

Passende Artikel zum Thema

Entspannung beim Fachkräftemangel in der IT-Sicherheit

Die Welt steht still, so scheint es, doch der Schein trügt. Wie für so viele IT-Themen gehören auch Managed Security ➡ Weiterlesen

Forscher decken Angriffe auf europäische Luftfahrt- und Rüstungskonzerne auf

ESET-Forscher decken gezielte Angriffe gegen hochkarätige europäische Luftfahrt- und Rüstungskonzerne auf. Gemeinsame Untersuchung in Zusammenarbeit mit zwei der betroffenen europäischen Unternehmen ➡ Weiterlesen

Trends und Tipps zur Weiterentwicklung moderner CISOs

Kudelski Security, die Cybersicherheitsabteilung der Kudelski-Gruppe, veröffentlicht ihr neues Forschungspapier zum Cybergeschäft "Building the Future of Security Leadership"(Aufbau künftiger Sicherheitsexperten). ➡ Weiterlesen

Java-Malware kopiert Passwörter

G Data-Forscher decken auf: Java-Malware kopiert Passwörter und ermöglicht auch noch die Fernsteuerung via RDP. Eine in Java entwickelte neu ➡ Weiterlesen

Vertrauen auf VPN für den sicheren Zugriff

SANS Institute, ein Anbieter von Cybersicherheitsschulungen und -zertifizierungen, stellt die Untersuchung „Remote Worker Poll“ zur Verbreitung von Home Office Security ➡ Weiterlesen

Bitdefender GravityZone mit „Human Risk Analytics“

EDR-Modul jetzt auch On-Premises erhältlich zur Abmilderung von Ransomware-Attacken Bitdefender bietet ab sofort mit Human Risk Analytics eine zusätzliche Funktion ➡ Weiterlesen

Hackergruppe gibt auf und veröffentlicht Schlüssel

Manchmal beschleicht wohl auch Hacker so etwas wie Reue oder ein schlechtes Gewissen und sie geben ihre schwarzen Hüte an ➡ Weiterlesen

Bösartige Chrome Extensions führen zum Datendiebstahl

Google Chrome Extensions und Communigal Communication Ltd. (Galcomm)-Domänen sind in einer Kampagne ausgenutzt worden, die darauf abzielt, Aktivitäten und Daten ➡ Weiterlesen