EDR für den Mittelstand

EDR für den Mittelstand
Anzeige

Beitrag teilen

EDR für den Mittelstand: Kaspersky Endpoint Security Cloud jetzt mit erweiterten Funktionen. Die Lösung Kaspersky Endpoint Security Cloud enthält ab sofort auf kleine und mittlere Unternehmen zugeschnittene Funktionen für Endpoint Detection and Response (EDR).

Damit erhalten IT-Administratoren in Firmen dieser Größenordnung nun einen umfassenden Überblick über betroffene Endpunkte und die Angriffskette. So können sie Vorfallparameter und Kompromittierungsursachen analysieren, um anschließend proaktive Maßnahmen zu ergreifen, die den Schutz des gesamten Unternehmens stärken.

Anzeige

Schutz vor Cyber-Risiken ist für KMUs

Ein zuverlässiger Schutz vor Cyber-Risiken ist für kleine und mittelständische Unternehmen unerlässlich, um ihre Arbeit, Daten und Finanzen zu schützen. Laut einer aktuellen Kaspersky-Untersuchung fehlt jedoch gerade kleineren Firmen hinsichtlich der herrschenden Bedrohungslage und den Konsequenzen für ihre IT-Umgebung häufig der Überblick; 40 Prozent stufen dies als eine der größten Herausforderungen ein. Details via EDR über einen Angriff, betroffene Nutzer und den Eintrittspunkt können – neben einem automatisieren Schutz auf allen Endpunkten – dabei helfen, Sicherheitspraktiken zu verbessern.

Die neue Version von Kaspersky Endpoint Security verfügt daher nun über Endpoint-Detection-and-Response-Funktionalitäten, mit denen IT-Manager die Ausbreitungspfade von Angriffen, Details zu betroffenen Computern (Betriebssystemversionen und Benutzer), Namen und Hashes von infizierten Dateien sowie Erstellungs-, Änderungs- und Startparameter visualisieren können. Alle Informationen werden in der Online-Verwaltungskonsole der Kaspersky-Lösung angezeigt.

Anzeige

Übersichtliche Online-Verwaltungskonsole

Denn wenn Administratoren wissen, wie ein Endpoint angegriffen wurde, können sie die Sicherheitsrichtlinien entsprechend anpassen und bei Bedarf zusätzliche Schutz- und Sensibilisierungsmaßnahmen ergreifen – etwa, wenn Malware über eine Phishing-E-Mail als Grafikdatei getarnt auf den Laptop eines Mitarbeiters gelangt ist. Im nächsten Schritt können dann die Anti-Phishing-Einstellungen aktualisiert, Änderungen an den Sicherheitsprofilen für Nutzer, die mit sensiblen Informationen arbeiten, vorgenommen und der Bedarf an zusätzlichen Schulungen zur Cybersicherheit identifiziert werden.

Update mit Mehrwert für Unternehmen

„Dieses EDR-Update stellt einen besonderen Mehrwert für kleine und mittlere Unternehmen dar. Es hilft IT-Managern, ihre Cybersicherheitskenntnisse zu verbessern und grundlegende Fähigkeiten zur Untersuchung von Vorfällen zu erwerben“, kommentiert Andrey Dankevich, Senior Product Marketing Manager, B2B Product Marketing bei Kaspersky. „Sie erhalten durch ein einfaches und anschauliches Tool weitere Informationen zu verschiedenen, im Umlauf befindlichen Bedrohungsarten und können sich dadurch auf die Arbeit mit komplexeren Sicherheitsherausforderungen und Lösungen vorbereiten.“

Mehr bei Kaspersky.com

 


Über Kaspersky

Kaspersky ist ein internationales Cybersicherheitsunternehmen, das im Jahr 1997 gegründet wurde. Die tiefgreifende Threat Intelligence sowie Sicherheitsexpertise von Kaspersky dient als Grundlage für innovative Sicherheitslösungen und -dienste, um Unternehmen, kritische Infrastrukturen, Regierungen und Privatanwender weltweit zu schützen. Das umfassende Sicherheitsportfolio des Unternehmens beinhaltet führenden Endpoint-Schutz sowie eine Reihe spezialisierter Sicherheitslösungen und -Services zur Verteidigung gegen komplexe und sich weiter entwickelnde Cyberbedrohungen. Über 400 Millionen Nutzer und 250.000 Unternehmenskunden werden von den Technologien von Kaspersky geschützt. Weitere Informationen zu Kaspersky unter www.kaspersky.com/


 

Passende Artikel zum Thema

Maßgeschneidertes MDR für KMUs 

Maßgeschneiderte Cybersicherheit mit Managed Detection and Response (MDR): Kaspersky stellt Module für große und kleine Unternehmen vor.  Kaspersky Managed Detection ➡ Weiterlesen

KMU-Investitionen in IT-Sicherheit 

So investieren KMU aktuell in IT-Sicherheit. Das berichtet eine neue ESET-Studie. Die Investitionsbereitschaft der Unternehmen im Bereich IT-Security und Digitalisierung ➡ Weiterlesen

Warum Security Appliances KMU nicht voll schützen

KMU sollten ihre Sicherheitsstrategie überprüfen. Avast zeigt 6 Gründe auf, warum Security Appliances KMU nicht vollständig schützen. Aber es gibt ➡ Weiterlesen

Patchmanagement für Ivanti Security Controls

Ivanti und Avast Business integrieren Patchmanagement-Technologie in Sicherheitsplattformen für kleine Unternehmen. OEM-Partnerschaft: Automatisiertes Patching von Schwachstellen unterstützt KMUs und IT-Serviceprovider ➡ Weiterlesen