Anonymous attackiert Webseiten der russischen Regierung

Sophos News

Beitrag teilen

Hacker engagieren sich auch in der Ukraine-Krise und nach neuesten Berichten hat das Anonymous-Kollektiv unter anderem die Webseiten der russischen Regierung im Visier. Chester Wisniewski, Principal Security Scientist bei Sophos, kommentiert die jüngsten Aktionen und Vorhaben.

„Anonymous ist weniger eine Gruppe als vielmehr eine Idee. Historisch gesehen inspirierte es die Menschen dazu, im Namen der ungerecht Behandelten und Unterdrückten Wachsamkeit zu üben. Wann immer es also Anzeichen für einen Erfolg gegen die „dunkle Seite“ gibt, sind die Anhänger daher bereit, solche Aktionen zu würdigen, sei es ein DDoS-Angriff (Distributed Denial of Service), ein neu geschaffenes Datenleck oder der Konto-Hack von jemandem, den sie für den Bösewicht halten.

Plötzlich gibt es gute und böse Seiten

Ungewöhnlich an der Situation in der Ukraine ist, dass der stellvertretende Premierminister (https://twitter.com/FedorovMykhailo/status/1497642156076511233) und ein Senior Advisor des EU-Parlaments (https://twitter.com/AlexandreKrausz/status/1498073278623141894 ) dieses Verhalten sowohl gut geheißen haben, als auch darum bitten, dass diese Aktivität außerhalb des normalen Rechtsrahmens stattfindet. Dies ist eine beispiellose Situation und buchstäblich eine goldgeprägte Einladung inklusive rotem Teppich, die Anonymous zur Rückkehr auffordert.

Aktionen provozieren Gegenreaktionen

Aus dieser Situation heraus besteht die Gefahr der Eskalation. Die indirekte Unterstützung solcher Aktivitäten mag wie eine gute Idee erscheinen, aber wenn dies in Russland ansässige Hacking-Gruppen ermutigt oder dazu anspornt, sich für Vergeltungsmaßnahmen gegen westliche Einrichtungen zu entscheiden, könnte dies zu Schäden in Milliardenhöhe bei Infrastrukturen, Unternehmen und Regierungsstellen führen. Bis jetzt haben die meisten russischen Cyberkriminellen nach unseren Beobachtungen ihr Geschäft wie gewohnt fortgesetzt, eine Eskalation oder verstärkte Angriffe auf kritische Infrastrukturen ist nicht zu erkennen. Aber das könnte sich leicht ändern, speziell wenn es sich um Cyberkriminelle handelt, die vom russischen Staat unterstützt werden.“

Mehr bei Sophos.com

 


Über Sophos

Mehr als 100 Millionen Anwender in 150 Ländern vertrauen auf Sophos. Wir bieten den besten Schutz vor komplexen IT-Bedrohungen und Datenverlusten. Unsere umfassenden Sicherheitslösungen sind einfach bereitzustellen, zu bedienen und zu verwalten. Dabei bieten sie die branchenweit niedrigste Total Cost of Ownership. Das Angebot von Sophos umfasst preisgekrönte Verschlüsselungslösungen, Sicherheitslösungen für Endpoints, Netzwerke, mobile Geräte, E-Mails und Web. Dazu kommt Unterstützung aus den SophosLabs, unserem weltweiten Netzwerk eigener Analysezentren. Die Sophos Hauptsitze sind in Boston, USA, und Oxford, UK.


 

Passende Artikel zum Thema

Entspannung beim Fachkräftemangel in der IT-Sicherheit

Die Welt steht still, so scheint es, doch der Schein trügt. Wie für so viele IT-Themen gehören auch Managed Security ➡ Weiterlesen

Hacker-Barrieren: Kontenmissbrauch mit Least Privilege-Ansatz verhindern

Bei traditionellen perimeterbasierten Sicherheitskonzepten haben Cyberkriminelle meist leichtes Spiel, wenn sie diesen Schutzwall erst einmal durchbrochen haben. Besonders im Fadenkreuz ➡ Weiterlesen

Forscher decken Angriffe auf europäische Luftfahrt- und Rüstungskonzerne auf

ESET-Forscher decken gezielte Angriffe gegen hochkarätige europäische Luftfahrt- und Rüstungskonzerne auf. Gemeinsame Untersuchung in Zusammenarbeit mit zwei der betroffenen europäischen Unternehmen ➡ Weiterlesen

Trends und Tipps zur Weiterentwicklung moderner CISOs

Kudelski Security, die Cybersicherheitsabteilung der Kudelski-Gruppe, veröffentlicht ihr neues Forschungspapier zum Cybergeschäft "Building the Future of Security Leadership"(Aufbau künftiger Sicherheitsexperten). ➡ Weiterlesen

Java-Malware kopiert Passwörter

G Data-Forscher decken auf: Java-Malware kopiert Passwörter und ermöglicht auch noch die Fernsteuerung via RDP. Eine in Java entwickelte neu ➡ Weiterlesen

Vertrauen auf VPN für den sicheren Zugriff

SANS Institute, ein Anbieter von Cybersicherheitsschulungen und -zertifizierungen, stellt die Untersuchung „Remote Worker Poll“ zur Verbreitung von Home Office Security ➡ Weiterlesen

Hackergruppe gibt auf und veröffentlicht Schlüssel

Manchmal beschleicht wohl auch Hacker so etwas wie Reue oder ein schlechtes Gewissen und sie geben ihre schwarzen Hüte an ➡ Weiterlesen

Bösartige Chrome Extensions führen zum Datendiebstahl

Google Chrome Extensions und Communigal Communication Ltd. (Galcomm)-Domänen sind in einer Kampagne ausgenutzt worden, die darauf abzielt, Aktivitäten und Daten ➡ Weiterlesen